NA 062

DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)

Norm [VORAB BEREITGESTELLT]

DIN EN ISO 21644
Feste Sekundärbrennstoffe - Verfahren zur Bestimmung des Gehalts an Biomasse (ISO 21644:2021, korrigierte Fassung 2021-03); Deutsche Fassung EN ISO 21644:2021

Titel (englisch)

Solid recovered fuels - Methods for the determination of biomass content (ISO 21644:2021, Corrected version 2021-03); German version EN ISO 21644:2021

Einführungsbeitrag

Der Biomassegehalt von festen Sekundärbrennstoffen ist für die Bewertung der Auswirkung der Energieerzeugung auf die Treibhausgasemission relevant. Für die Berechnung des Anteils der erneuerbaren Energie stehen instrumentelle, nasschemische und manuelle Verfahren zur Verfügung. Instrumentelle Verfahren beruhen auf der Bestimmung des Gehalts an 14C, während die manuellen Verfahren auf der Trennung von unterschiedlichen Fraktionen durch visuelle Überprüfung beruhen. Das nasschemische Verfahren unterscheidet Biomasse- von Nicht-Biomasse-Materialien in Abhängigkeit vom Lösungsverhalten in Säure.

Der Anteil der Biomasse wird wie folgt angegeben:
 - bezogen auf die Masse;
 - bezogen auf den Energiegehalt (Brennwert oder Heizwert);
 - bezogen auf den Kohlenstoffgehalt.

Dieses Dokument richtet sich in erster Linie an Laboratorien, Hersteller, Lieferanten und Käufer von festen Sekundärbrennstoffen, ist aber auch für Behörden und Inspektionsorganisationen von Nutzen.

Dieses Dokument legt drei Verfahren zur Bestimmung des Biomassegehalts in festen Sekundärbrennstoffen fest: das Verfahren der Bestimmung des 14C-Gehalts, das Verfahren der selektiven Auflösung und das Verfahren der manuellen Sortierung.
Ein Wert von 10% biogenem Kohlenstoff kann als unterer Anwendungsbereich der 14C-Methode mittels Flüssigszintillationszählung angesehen werden.
Das Verfahren der selektiven Auflösung ist für prozentuale Biomassegehalte zwischen 10 % und 90 % anwendbar.
Das Verfahren der manuellen Sortierung ist geeignet für Proben mit einer Partikelgröße > 10 mm.
Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 300 "Solid recovered materials, including recovered fuels" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 343 "Feste Sekundärbrennstoffe" erarbeitet, dessen Sekretariat vom SFS (Finnland) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-05-83 AA "Sekundärbrennstoffe" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 15440:2011-05 und DIN EN 15440 Berichtigung 1:2012-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Überführung in eine internationale Norm, wobei die europäische Norm vollständig überarbeitet wurde; b) redaktionelle Änderungen vorgenommen.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-05-83 AA - Sekundärbrennstoffe 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 343 - Feste Sekundärbrennstoffe 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 300/WG 5 - Chemische Prüfungen und Bestimmung des Gehaltes an Biomasse 

Ausgabe 2021-07
Originalsprache Deutsch
Preis ab 132,70 €
Inhaltsverzeichnis

Ihre Ansprechperson

Dipl.-Ing.

Jan Henrik Krafft

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2937
Fax: +49 30 2601-42937

Zum Kontaktformular