NA 062

DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)

Norm [VORAB BEREITGESTELLT]

DIN EN ISO 17072-1
Leder - Chemische Bestimmung des Metallgehaltes - Teil 1: Extrahierbare Metalle (ISO 17072-1:2019); Deutsche Fassung EN ISO 17072-1:2019

Titel (englisch)

Leather - Chemical determination of metal content - Part 1: Extractable metals (ISO 17072-1:2019); German version EN ISO 17072-1:2019

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von ISO 17072 legt ein Verfahren zur Bestimmung der Gehalte der extrahierbaren Metalle in Leder fest, die zunächst mit einer sauren Lösung aus künstlichem Schweiß extrahiert und anschließend mittels optischer Emissionsspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma (en: inductively coupled plasma optical emission spectrometry, ICP OES), Massenspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma (en: inductively coupled plasma mass spectrometry, ICP MS), Atomabsorptionsspektrometrie (en: atomic absorption spectrometry, AAS) oder Atomfluoreszenzspektrometrie (en: spectrometry of atomic fluorescence, SFA) bestimmt werden.
Dieses Verfahren bestimmt extrahierbare Metalle in Leder; es ist nicht spezifisch für die jeweilige chemische Verbindung oder spezifisch für den Oxidationszustand der Metalle. Dieses Verfahren ist besonders zur Bestimmung von extrahierbarem Chrom in mit Chrom gegerbtem Leder geeignet.
Ringversuchsergebnisse und die mit ICP OES erreichbaren Bestimmungsgrenzen sind in Anhang A, Tabelle A.1 und Tabelle A.2, angegeben.
Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee "International Union of Leather Technologists and Chemists Societies (IULTCS)" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 289 "Leder" erarbeitet, dessen Sekretariat von UNI (Italien) gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-05-52 AA "Chemische Prüfverfahren für Leder" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 17072-1: 2011-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) der Anwendungsbereich und die Abschnitte 5, 6, 7, 8.3, 9 und 10 wurden redaktionell geändert; b) Abschnitte 7.2 und 8.2 wurden technisch überarbeitet. 7.2 bezieht sich jetzt auf Probenvorbereitung aus ISO 4044, bei der der Anwender ausreichend große Lederstücke mahlen oder kleine Lederstücke schneiden muss; c) die früheren Unterabschnitte 6.3 und 7.3 aus ISO 17072-1:2011 wurden gestrichen.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-05-52 AA - Chemische Prüfverfahren für Leder 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 289/WG 1 - Chemische Prüfverfahren 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

IULTCS - International Union of Leather Technologists and Chemists Societies 

Ausgabe 2019-07
Originalsprache Deutsch
Preis ab 75,40 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Peer Schrapers

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2711
Fax: +49 30 2601-42711

Ansprechpartner kontaktieren