NA 062

DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)

Norm [AKTUELL]

DIN EN 14214
Flüssige Mineralölerzeugnisse - Fettsäure-Methylester (FAME) zur Verwendung in Dieselmotoren und als Heizöl - Anforderungen und Prüfverfahren; Deutsche Fassung EN 14214:2012+A2:2019

Titel (englisch)

Liquid petroleum products - Fatty acid methyl esters (FAME) for use in diesel engines and heating applications - Requirements and test methods; German version EN 14214:2012+A2:2019

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 19 "Gasförmige und flüssige Kraft- und Brennstoffe, Schmierstoffe und verwandte Produkte aus Erdöl und mit biologischem oder synthetischem Ursprung" erarbeitet, dessen Sekretariat vom NEN (Niederlande) gehalten wird.
Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Unterausschuss NA 062-06-32-01 UA "Prüfung von FAME" im Fachausschuss Mineralöl- und Brennstoffnormung (FAM) des DIN-Normenausschusses Materialprüfung (NMP).
Dieses Dokument legt Anforderungen und Prüfverfahren für gehandelte und ausgelieferte Fettsäure-Methylester (en: Fatty Acid Methyl Esters, FAME) für die Verwendung in Kraftfahrzeugen mit Dieselmotoren oder als Heizöl fest, entweder als Dieselkraftstoff beziehungsweise Heizöl mit einer Konzentration von 100 %, oder als Blendkomponente für Dieselkraftstoff in Übereinstimmung mit den Anforderungen nach EN 590 beziehungsweise für Heizöl. Bei einer Konzentration von 100 % ist FAME einsetzbar in Fahrzeugen mit Dieselmotoren und in Heizungsanlagen, welche für den Einsatz von 100 % FAME entwickelt oder nachträglich angepasst wurden.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 14214:2014-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aufnahme neuer und überarbeiteter Prüfverfahren als Ergebnis der Arbeit des CEN/TC 19 und der Zusammenarbeit mit CEN/TC 307; b) Einführung der vom CEN/TC 441 erarbeiteten neuen Anforderungen an die Kennzeichnung der Tanksäulen; c) Zusammenlegung der Klimaklassen für den Kraftstoff B100 in einer Klimatabelle, da die meisten der ursprünglichen Klassen für arktisches Klima nicht hergestellt werden können; d) die Einheit für den Wassergehalt wurde in Einklang gebracht mit der berichteten Einheit im Normprüfverfahren ohne die Anforderung zu ändern; e) Aufnahme des neuen Verfahrens C für die Bestimmung des Flammpunktes durch Aktualisierung der Prüfverfahrensnorm; f) Verweisung auf kürzlich erarbeitete Technische Berichte des CEN zur Prüfung der Betriebsfähigkeit bei Kälte und zur Problematik der Kaltfiltrierbarkeit; g) EN 12662:2014 zu EN 12662:2008 geändert, da EN 12662:2014 Probleme bei der Anwendung auf B100 zeigte; h) zusätzlich zu den vorhandenen nationalen Fußnoten wurde in 5.5.1 eine weitere nationale Fußnote ergänzt.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-06-32 AA - Anforderungen an flüssige Kraftstoffe 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 19/WG 24 - Anforderungen an Destillat-Kraftstoffe 

Ausgabe 2019-05
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 80,07 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Dr.

Jürgen Fischer

Überseering 40
22297 Hamburg

Ansprechpartner kontaktieren