NA 062

DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)

2017-11-08

Aufruf zur Mitarbeit

Einladung zur Mitarbeit im NA 062-07-46 AA „Reststofffragen“

Im Bereich des Katastrophenschutzes und des Strahlenschutzvorsorgegesetzes liegen Kontaminationsmessungen, die an Oberflächen von Land-, Wasser- und Luftfahrzeugen und deren Ladungen in strahlenschutzrelevanten Ausnahmesituationen vorgenommen werden.

Hierbei findet DIN 25700, Oberflächenkontaminationsmessungen an Fahrzeugen und deren Ladungen in strahlenschutzrelevanten Ausnahmesituationen Anwendung.

Die Norm kann auch zu orientierenden Messungen der Oberflächenkontamination von Personen und ihrer Kleidung angewandt werden. Das vorliegende Dokument dient der Unterstützung derjenigen Personen, die nur ausnahmsweise im Rahmen kontrollierender oder vorsorgender Maßnahmen mit Messungen von Oberflächenkontaminationen beauftragt werden. Es wendet sich an den Sachkundigen, der diese Personen anleitet.

Die Messungen nach dieser Norm dienen der Prüfung auf Einhaltung der in der jeweiligen Ausnahmesituation festgelegten Richtwerte.

Die Messungen nach dieser Norm sind keine Freigabemessungen nach Strahlenschutzverordnung oder Gefahrgutrecht. Auch Messungen im Zusammenhang mit Unfällen beim Transport radioaktiver Stoffe fallen nicht unter diese Norm.

Die Norm soll nun überarbeitet werden, da sie nicht mehr dem Stand der Technik entspricht. Zudem haben sich die zugrundeliegenden Gesetze und Richtlinien geändert. Zuständig ist der Arbeitsausschuss NA 062-07-46 AA „Reststofffragen“ im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP). Die Arbeiten werden im November dieses Jahres aufgenommen, die nächste Sitzung findet am 15./16. November 2017 bei DIN in Berlin statt.

Sollten Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, wenden Sie sich bitte an: Frau Dipl.-Ing. Michaela Treige, DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP), Tel. +49 (0) 30 21 48-22 24, michaela.treige@din.de.

 

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Michaela Treige

Am DIN-Platz
Burggrafenstraße 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2224
Fax: +49 30 2601-42224

Ansprechpartner kontaktieren