NA 043

DIN-Normenausschuss Informationstechnik und Anwendungen (NIA)

Projekt

Personenidentifikation - Sichere und interoperable europäische Hoheitsdokumente

Kurzreferat

Diese technische Spezifikation bietet einen Leitfaden zum Generieren, Verwalten und Verwenden sicherer und interoperabler Hoheitsdokumente in europäischen Ländern. Es bietet einen Rahmen, in dem die Bürger die Kontrolle über die Daten der Hoheitsdokumente behalten und sie zur Unterstützung der Identitätsprüfung und Verifizierung nutzen können, und bietet Methoden zur Bewertung und Steigerung des Vertrauens in die Hoheitsdokumente. Dieses Dokument spezifiziert Methoden für: - Definieren von physischen und logischen / digitalen Darstellungen eines sicheren Hoheitsdokuments (hardwarebasiert, papierbasiert, serverbasiert) - Sichern von Hoheitsdokumentenprozessen - Verknüpfen des Dokuments mit seinem rechtmäßigen Inhaber. Die folgenden Arten von Hoheitsdokumente liegen im Bereich dieser Spezifikation: Geburtsurkunden, Heiratsurkunden, Sterbeurkunden. Die folgenden Managementprozesse von Hoheitsdokumenten einschließlich Erstantrag, spätere Registrierung einer Identität und Inhaltsaktualisierung (z. B. Name- Änderungen) liegen im Geltungsbereich dieser technischen Spezifikation: Registrierung, Ausstellung, Erneuerung, Inspektion / Verifizierung, Widerruf.

Beginn

2018-03-12

WI

00224261

Geplante Dokumentnummer

DIN EN 00224261

Projektnummer

04300878

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 043-01-17-03 UA - Maschinenlesbare Reisedokumente 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 224/WG 19 - Ausgangsdokumente 

Ihr Ansprechpartner

Sobhi Mahmoud

Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2061
Fax: +49 30 2601-42061

Ansprechpartner kontaktieren