NA 041

DIN-Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik sowie deren Sicherheit (NHRS)

Norm-Entwurf [NEU]

DIN 4747
Fernwärmeanlagen - Sicherheitstechnische Ausrüstung von Unterstationen, Hausstationen und Hausanlagen zum Anschluß an Heizwasser-Fernwärmenetze

Titel (englisch)

District Heating System - Safety equipment of network substations, house substations and consumers installations connected to hot-water district heating networks

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument gilt für die sicherheitstechnische Ausrüstung von Unterstationen, Hausstationen und Hausanlagen für direkte oder indirekte Anschlüsse an Heizwasser-Fernwärmenetze. Die sicherheitstechnische Ausrüstung besteht im Wesentlichen aus Vorrichtungen zum Erkennen von Druck und Temperatur sowie Einrichtungen zu deren Begrenzung. Dieses Dokument wurde vom Arbeitsausschuss NA 041-01-33 AA "Fernwärmeanlagen, Sicherheitstechnische Ausführung" des Normenausschusses Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS) bei DIN erstellt.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 4747-1:2003-11 und DIN 4747-1 Berichtigung 1:2009-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anpassung der verwendeten Formel-, Kurzzeichen und Symbole an die aktuellen Vorgaben; b) Aufnahme des Potentialausgleichs von Fernwärmestationen; c) Neugestaltung der Anforderungen an Werkstoffen und Verbindungselementen: — getrennte Tabellen für Eisen- und Kupferwerkstoffe; — Übernahme regelwerkskonformer Werkstoffe; — Qualifikationsanforderung an das Personal; — Einsatzbedingungen für Tertiärwärmeübertrager in Trinkwassererwärmungssystemen. d) Überarbeitung des Abschnittes Druckabsicherung: — Absicherung von direkten Anlagen mit Sicherheitsventil (SV) entfällt; — Auslegung des Sicherheitsüberströmventils (SÜV) von der Ausführung des Sicherheitsabsperrventils (SAV) abhängig. e) Präzisierung der Vorgaben zur Temperaturabsicherung von Flächenheizungen; f) Überarbeitung der Vorgaben für die Temperaturabsicherung von Trinkwassererwärmungsanlagen: — Entfall der Temperaturgrenze von 75 °C in der Trinkwassererwärmungsanlage als Kriterium für die Temperaturabsicherung. Die erforderliche sicherheitstechnische Ausrüstung orientiert sich an der höchsten zulässigen Betriebstemperatur in der Trinkwassererwärmungsanlage und der höchsten Netzvorlauftemperatur/Heizmitteltemperatur; — Entfall der „2m³/h“ Ausnahme bei Durchflusswassererwärmern; — Anhebung der Temperatureinstellung des Sicherheitstemperaturwächters (STW) von 75 °C auf 80°C bei geeigneten Trinkwassererwärmungsanlagen. g) Klarstellung der notwendigen Sicherheitstechnischen Ausrüstung von Fernwärmeanschlüssen an den Fernwärmerücklauf; h) ausführlichere Darstellung von Nachfülleinrichtungen in Fernwärmeanlagen; i) Anpassung der Anforderungen in der Norm, die aus gesetzlichen und technischen Vorgaben resultieren (z.B. Betriebssicherheitsverordnung, Trinkwasserverordnung).

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 041-01-33 AA - Fernwärmeanlagen; Sicherheitstechnische Ausführung 

Ausgabe 2020-11
Erscheinung 2020-10-02
Frist zur Stellungnahme bis 2021-02-02
Originalsprache Deutsch
Preis ab 117,76 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Dr.

Justus Heese-Gärtlein

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2202
Fax: +49 30 2601-42202

Ansprechpartner kontaktieren