NA 041

DIN-Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik sowie deren Sicherheit (NHRS)

Norm [VORAB BEREITGESTELLT]

DIN EN 13941-1
Fernwärmerohre - Auslegung und Installation von gedämmten Einzel- und Doppelrohr-Verbundsystemen für direkt erdverlegte Heißwasser-Fernwärmenetze - Teil 1: Auslegung; Deutsche und Englische Fassung EN 13941-1:2019

Titel (englisch)

District heating pipes - Design and installation of thermal insulated bonded single and twin pipe systems for directly buried hot water networks - Part 1: Design; German and English version EN 13941-1:2019

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt Auslegungs-, Berechnungs- und Verlegungsregeln für werkmäßig hergestellte, wärmegedämmte Einzel- und Doppelrohrverbundsysteme für direkt erdverlegte Warmwassernetzwerke fest, die für den Dauerbetrieb mit Warmwasser bei unterschiedlichen Temperaturen bis 120 °C und gelegentlichen Spitzentemperaturen bis 140 °C sowie bei maximalem Innendruck von 2,5 bar vorgesehen sind. Flexible Rohrsysteme nach EN 15632 liegen nicht im Anwendungsbereich diese Norm. Die Norm EN 13941 "Auslegung und Installation von Einzel- und Doppelrohrsystemen aus werkmäßig gedämmten Verbundmantelrohren für direkt erdverlegte Warmwassernetzwerke" besteht aus zwei Teilen: a) prEN 13941-1: Auslegung; b) prEN 13941-2: Installation. Die Grundsätze der Norm können auf wärmegedämmte Rohrleitungssysteme mit Drücken über 2,5 MPa angewendet werden, vorausgesetzt, die Auswirkungen der Drücke werden besonders beachtet. Angrenzende Rohre, die zum Netz gehören aber nicht erdverlegt sind (zum Beispiel Rohre in Kanälen, Armaturenschächten, oberirdische Straßenüberquerungen und so weiter), können entsprechend dieser Norm ausgelegt und verlegt werden. Diese Norm gilt nicht für Geräte beziehungsweise Anlagen, wie zum Beispiel a) Pumpen, b) Wärmetauscher, c) Kessel, Speicher, d) Systeme hinter heimischen Regelstationen.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 13941:2010-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) DIN EN 13941 wird als "Systemnorm" angesehen, einschließlich aller Anforderungen an Werkstoffe und Komponenten und bezieht sich, wo notwendig, auf die verwandten Produktnormen DIN EN 253, DIN EN 448, DIN EN 488, DIN EN 489, DIN EN 14419 und DIN EN 15698; b) Kapitel, die sich auf die Installation beziehen, wurden in die DIN EN 13941-2 verschoben; c) die Struktur des Dokuments wurde angepasst, sodass ein besseres Gleichgewicht zwischen Normentext und den Anhängen besteht; d) Anhang E "Spezifische Anforderungen für Doppelrohrsysteme" wurde neu hinzugefügt; e) Anhang H: "Anwendungsbereich der DIN EN 13941 in Bezug auf die Druckgeräterichtlinie (PED), 2014/68/EU, 15. Mai 2014" wurde hinzugefügt; f) die Anforderungen an horizontale und vertikale Stabilität und für parallele Aufgrabungen wurden klarer formuliert; g) es wurden Anforderungen an Mindestabstände zwischen parallelen Rohren hinzugefügt sowie Warnungen hinsichtlich der Arbeiten von Dritten, welche die Integrität oder die erforderlichen Auslegungsbedingungen der Fernwärmerohre gefährden könnten; h) Anforderungen für horizontale Richtbohrungen wurden hinzugefügt (auch in EN 13941-2:2019, Anhang B); i) erforderliche Eigenschaften und Prüfmethoden für Dehnpolster wurden hinzugefügt; j) eine Ermüdungskurve für Kehlnähte (z. B. für Einmalkompensatoren) wurde hinzugefügt; k) der Einsatz von Spannungskonzentrationsfaktoren für Stumpfnähte in Fernwärmerohren wird in Übereinstimmung mit den aktuellen, internationalen Verordnungen zum Rohrleitungsbau nicht länger als notwendig berücksichtigt; l) die Norm wurde redaktionell überarbeitet.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 041-01-12 AA - Werksmäßig gedämmte Mantelrohre für Fernwärme (SpA CEN/TC 107) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 107/WG 13 - Werkmäßig gedämmte Fernwärme-Rohrsysteme – Auslegung und Installation 

Ausgabe 2019-12
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 355,80 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Bettina Rasem

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2786
Fax: +49 30 2601-42786

Ansprechpartner kontaktieren