NA 119

DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW)

Norm-Entwurf [VORBESTELLBAR]

DIN EN 1852-1/A1
Kunststoff-Rohrleitungssysteme für erdverlegte drucklose Abwasserkanäle und -leitungen - Polypropylen (PP) - Teil 1: Anforderungen an Rohre, Formstücke und das Rohrleitungssystem; Deutsche und Englische Fassung EN 1852-1:2018/prA1:2021

Titel (englisch)

Plastics piping systems for non-pressure underground drainage and sewerage - Polypropylene (PP) - Part 1: Specifications for pipes, fittings and the system; German and English version EN 1852-1:2018/prA1:2021

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der EN 1852 legt Anforderungen an Vollwandrohre mit glatten inneren und äußeren Oberflächen, die aus der gleichen Formmasse/Zusammensetzung in der gesamten Wand extrudiert wurden, Formstücke und das Rohrleitungssystem aus Polypropylen (PP) für Abwasserkanäle und -leitungen fest, die für den Einsatz a) in erdverlegten Schwerkraftentwässerungssystemen außerhalb der Gebäudestruktur (Anwendungskennzeichen „U“) sowie b) in erdverlegten Schwerkraftentwässerungssystemen innerhalb der Gebäudestruktur (Anwendungs-kennzeichen „D“) und außerhalb der Gebäudestruktur vorgesehen sind. Die Wahl des Anwendungsgebietes wird durch die Kennzeichnung "U" beziehungsweise "UD" der Produkte angezeigt. Dieses Dokument gilt für Werkstoffe aus Polypropylen (PP) ohne mineralische Additive. Es legt auch die Prüfparameter für die Prüfverfahren fest, auf die in dieser Norm verwiesen wird. Diese Norm enthält darüber hinaus Festlegungen für Nennweiten und Rohrreihen und gibt Empfehlungen für die Auswahl der Einfärbung von Rohrleitungsteilen. Zusammen mit CEN/TS 1852-2 gilt dieser Teil für Rohre und Formstücke aus PP, ihre Verbindungen untereinander sowie mit Rohrleitungsteilen aus anderen Kunststoffen oder Rohrwerkstoffen, die für erdverlegte Abwasserkanäle und -leitungen vorgesehen sind. Die Formstücke können im Spritzguss, aus Rohren und/oder aus Spritzgussteilen hergestellt sein. Dieses Dokument (EN 1852-1:2018/prA1:2021) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 155 "Kunststoff-Rohrleitungssysteme und Schutzrohrsysteme" erarbeitet, dessen Sekretariat von NEN (Niederlande) gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Gemeinschaftsarbeitsausschuss NAW/FNK NA 119-05-40 GA "Kunststoffrohre für erdverlegte Abwasserleitungen und kanäle" im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW). In der vorliegenden Änderung von DIN EN 1852-1:2018-03 wird in Tabelle 4 "Wanddicken" eine neue Nennwanddickenreihe für SN16 in ISO 4065, die auf der Rohrreihe S 11,2 und dem Durchmesser/Wanddicken-Verhältnis SDR 23,4 basiert, hinzugefügt.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 119-05-40 GA - Gemeinschaftsarbeitsausschuss NAW/FNK: Kunststoffrohre für erdverlegte Abwasserleitungen und -kanäle (CEN/TC 155, CEN/TC 155/WG 10, CEN/TC 155/WG 13) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 155/WG 10 - Kanalrohrsysteme aus Polyolefinen 

Ausgabe 2022-01
Erscheinung 2021-12-03
Frist zur Stellungnahme 2021-12-03
bis
2022-02-03
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 31,40 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Tobias Hübner

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2988
Fax: +49 30 2601-42988

Zum Kontaktformular