NA 119

DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW)

Norm-Entwurf [NEU]

DIN 38409-59
Deutsche Einheitsverfahren zur Wasser-, Abwasser- und Schlammuntersuchung - Summarische Wirkungs- und Stoffkenngrößen (Gruppe H) - Teil 59: Bestimmung von adsorbierbarem organisch gebundenem Fluor, Chlor, Brom und Iod (AOF, AOCl, AOBr, AOI) mittels Verbrennung und nachfolgender ionenchromatographischer Messung (H 59)

Titel (englisch)

German standard methods for the examination of water, waste water and sludge - Parameters characterizing effects and substances (group H) - Part 59: Determination of adsorbable organically bound fluorine, chlorine, bromine and iodine (AOF, AOCl, AOBr, AOI) using combustion and subsequent ion chromatographic measurement (H 59)

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt ein Verfahren für die Einzel- beziehungsweise gemeinsame Bestimmung der organisch gebundenen Halogene Fluor, Chlor, Brom und Iod fest, die an Aktivkohle adsorbierbar sind. Die Adsorption erfolgt an in Säulen gepackter Aktivkohle.
Das Verfahren ist anwendbar für die Bestimmung von: - ≥ 2 µg/l AOF, angegeben als F; - ≥ 10 µg/l AOCl, angegeben als Cl; - ≥ 1 µg/l AOBr, angegeben als Br; - ≥ 1 µg/l AOI, angegeben als I.
Das Verfahren ermöglicht die Bestimmung von adsorbierbarem organisch gebundenem Fluor, Chlor, Brom oder Iod in Wasser, zum Beispiel in Grundwasser, Oberflächenwasser, Uferfiltrat, Trinkwasser, wässrigen Eluaten, Kühlwasser und Abwasser.
Der Anwendungsbereich ist durch die Kapazität der Aktivkohle, den Verfahrensblindwert und die Kapazität der chromatographischen Trennsäule begrenzt. Eine Probenverdünnung in den Arbeitsbereich kann erforderlich sein.
Dieses Verfahren ist auch für schwebstoffhaltige Proben anwendbar, die an den Schwebstoffen adsorbierten Halogene (zum Beispiel ungelöste Halogenide) werden dann miterfasst. Eine Filtration der Probe vor der Analyse mittels Membranfilter (0,45 µm) erlaubt eine getrennte Bestimmung von gelösten adsorbierbaren und an/in Partikeln vorliegenden Anteilen organisch gebundenem Fluor, Chlor, Brom oder Iod.
Dieses Dokument wurde vom Arbeitskreis NA 119-01-03-01-12 AK "Ionenchromatographische Verfahren" des Arbeitsausschusses NA 119-01-03 AA "Wasseruntersuchung" im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW) erarbeitet.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 119-01-03-01-12 AK - Ionenchromatographische Verfahren (ISO/TC 147/SC 2/WG 33) 

Ausgabe 2020-11
Erscheinung 2020-10-02
Frist zur Stellungnahme bis 2021-02-02
Originalsprache Deutsch
Preis ab 112,75 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Geol.

Andreas Paetz

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2448
Fax: +49 30 2601-42448

Ansprechpartner kontaktieren