NA 119

DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW)

2020-09-28

Neugründung des NA 106‑01‑22 GA „Ökologische, umweltfreundliche Textilien“

Neugründung eines Gemeinschaftsarbeitsausschusses unter der Federführung des DIN-Normenausschusses Textil und Textilmaschinen (Textilnorm) gemeinsam mit dem DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW)

Über das ISO/TC 38 "Textiles" erreichte DIN die Umfrage zur Gründung einer neuen Arbeitsgruppe ISO/TC 38/WG 35 "Environmental aspects" mit dem neuen Normungsthema ISO/NP 5157, Textiles - Environmental aspects – Vocabulary. Der Antragsteller (Schweden) sieht die Notwendigkeit erhöhter Anforderungen an die Zirkularität von textilen Materialien und Produkten. Dazu gehören z. B. die Verwendung und Wiederverwendung sowie das Recycling von produziertem Material auszuweiten, um dadurch u. a. den Bedarf an Neumaterial zu minimieren. Eine gemeinsame Terminologie kann dazu dienen, den Informationstransfer zwischen den in der Textilbranche Beteiligten zu verbessern und zu vereinfachen.

Das vorgeschlagene Normungsvorhaben sowie die Neugründung der internationalen Arbeitsgruppe wurden von den ISO-Mitgliedern angenommen. Damit die Arbeiten national gespiegelt sowie deutsche Interessen entsprechend in der internationalen Arbeitsgruppe vertreten werden können, wurde im August 2020 unter der Federführung des DIN‑Normenausschusses Textil und Textilmaschinen (Textilnorm) der Gemeinschaftsarbeitsausschuss NA 106‑01‑22 GA „Ökologische, umweltfreundliche Textilien“ gemeinsam mit dem NA 119‑01‑03 AA „Wasseruntersuchung“ des DIN‑Normenausschusses Wasserwesen (NAW) gegründet, wobei sich die Mitarbeit des NA 119-01-03 AA im GA inhaltlich alleine auf das Projekt ISO/NP 5157 beschränkt. Alle anderen Aufgaben des NA 119-01-03 AA sind davon nicht berührt.

Einhergehend mit der Konstituierung des NA 106‑01‑22 GA wurde der ruhende NA 106‑01‑20 AA „Ökologische, umweltfreundliche Textilien“ aufgelöst und dessen Projekt DIN CEN/TS 16822, Textilien und textile Erzeugnisse - Umweltbezogene Anbietererklärung - Verwendung von Begriffen in das Arbeitsprogramm des NA 106‑01‑22 GA überführt.

Die erste internationale Sitzung der Arbeitsgruppe ISO/TC 38/WG 35 „Environmental aspects“ fand Mitte September 2020 statt. Vom NA 106‑01‑22 GA konnten rechtzeitig deutsche Experten benannt werden, die an dieser Sitzung der ISO/TC 38/WG 35 teilnahmen.

Die nächste nationale Sitzung des NA 106‑01‑22 GA wird voraussichtlich Anfang 2021 stattfinden.

Wenn Sie Interesse an der Mitarbeit im NA 106‑01‑22 GA und an der Erarbeitung des neuen Normungsthemas ISO/NP 5157 "Textiles - Environmental aspects – Vocabulary" haben, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Ihre Ansprechpartnerin ist Frau M. Eng. Ulrike Deubel, ulrike.deubel@din.de, +49 30 2601‑2609.