NA 119

DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW)

Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN ISO 15875-2/A2
Kunststoff-Rohrleitungssysteme für die Warm- und Kaltwasserinstallation - Vernetztes Polyethylen (PE-X) - Teil 2: Rohre - Änderung 2 (ISO 15875-2:2003/DAM 2:2020); Deutsche und Englische Fassung EN ISO 15875-2:2003/prA2:2020

Titel (englisch)

Plastics piping systems for hot and cold water installations - Crosslinked polyethylene (PE-X) - Part 2: Pipes - Amendment 2 (ISO 15875-2:2003/DAM 2:2020); German and English version EN ISO 15875-2:2003/prA2:2020

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument gilt für Rohre aus vernetztem Polyethylen (PE-X), die in der Warm- und Kaltwasserinstallation innerhalb von Gebäuden für die Durchleitung von Trink- oder Brauchwasser (Hausinstallation) sowie für Heizungsanlagen eingesetzt werden. Es ergänzt DIN EN ISO 15875-2:2004-03 um Festlegungen für Rohre mit Nennweiten von 180 mm bis 250 mm sowie eine weitere Vernetzungsart (UV-Vernetzung). Der zugrundeliegende europäische Änderungsentwurf EN ISO 15875-2:2017/prA2:2020 wurde von der CEN/TC 155/WG 16 "Kunststoff-Rohrleitungssysteme und Schutzrohrsysteme - Rohrleitungssysteme für Warm- und Kaltwasseranwendungen" (Sekretariat: SNV, Schweiz) unter aktiver deutscher Beteiligung des DIN-DVGW-Gemeinschaftsarbeitsausschusses NA 119-07-11 AA "Rohre und Rohrverbindungen aus Kunststoff innerhalb von Gebäuden" im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW) erstellt.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 119-07-11 AA - Rohre und Rohrverbindungen aus Kunststoff innerhalb von Gebäuden 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 155/WG 16 - Installationsrohre aus PE-X, PP, PB und PVC-C 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 138/SC 2/WG 1 - Kunststoff-Rohrleitungssysteme für Heiß- und Kaltwasser-Anwendungen 

Ausgabe 2020-03
Erscheinung 2020-02-21
Frist zur Stellungnahme bis 2020-04-21
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 50,30 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing.

Jürgen-Michael Schley

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2850
Fax: +49 30 2601-42850

Ansprechpartner kontaktieren