NA 119

DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW)

Norm-Entwurf

DIN EN ISO 22125-1
Wasserbeschaffenheit - Technetium 99 - Teil 1: Verfahren mit dem Flüssigszintillationszähler (ISO/FDIS 22125-1:2019); Deutsche und Englische Fassung FprEN ISO 22125-1:2019

Titel (englisch)

Water quality - Technetium-99 - Part 1: Test method using liquid scintillation counting (ISO/FDIS 22125-1:2019); German and English version FprEN ISO 22125-1:2019

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf legt ein Verfahren zur Messung von 99 Tc in allen Wasserarten mittels Flüssigszintillationszählung (LSC) fest. Die Nachweisgrenze hängt vom Probenvolumen und dem verwendeten Gerät ab. Das in diesem Norm-Entwurf beschriebene Verfahren für derzeit erhältliche LSC-Zähler hat eine Nachweisgrenze von etwa 5 Bq x kg-1 bis 20 Bq x kg-1, was unterhalb der von der WHO festgelegten Grenze (100 Bq x l-1) für die gefahrlose Aufnahme von Trinkwasser liegt. Diese Werte können mit einer Zählzeit von 30 min für ein Probenvolumen von 14 ml bis 40 ml erreicht werden. Die in diesem Norm-Entwurf beschriebenen Verfahren sind für die Bestimmung von 99 Tc im Ultraspurenbereich nicht geeignet.
Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 147 "Water quality" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 230 "Wasseranalytik" erarbeitet. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Unterausschuss NA 119-01-03-08 UA " Radioaktivitätsmessung im Wasser" des Arbeitsausschusses NA 119-01-03 AA "Wasseruntersuchung" im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW).

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 119-01-03-08 UA - Radioaktivitätsmessung im Wasser 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 230 - Wasseranalytik 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 147/SC 3 - Radiologische Verfahren 

Ausgabe 2019-09
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 92,74 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Geol.

Andreas Paetz

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2448
Fax: +49 30 2601-42448

Ansprechpartner kontaktieren