NA 152

DIN-Normenausschuss Technische Grundlagen (NATG)

DIN SPEC

DIN ISO/TS 81346-3; DIN SPEC 1330:2013-09
Industrielle Systeme, Anlagen und Ausrüstungen und Industrieprodukte - Strukturierungsprinzipien und Referenzkennzeichnung - Teil 3: Anwendungsregeln für ein Referenzkennzeichensystem (ISO/TS 81346-3:2012)

Titel (englisch)

Industrial systems, installations and equipment and industrial products - Structuring principles and reference designations - Part 3: Application rules for a reference designation system (ISO/TS 81346-3:2012)

Verfahren

Vornorm

Einführungsbeitrag

In dieser Vornorm werden in Übereinstimmung mit den entsprechenden Grundnormen in umfassender Weise und praxisnah Anwendungsgrundlagen und Regeln zur Kennzeichnung von technischen Objekten, Anschlüssen, Signalen und deren Dokumente festgelegt. Die Prinzipien dieser Vornorm gelten übergreifend für alle Branchen und können in allen Phasen des Lebenslaufes eines technischen Objektes angewendet werden. Die Kennzeichnung von Typen, Individuen, Kostenstellen, Projekten usw. ist nicht Bestandteil dieser Vornorm. DIN EN 81346-1 bietet eine Reihe von Möglichkeiten für die Bildung von Referenzkennzeichen. Für die meisten Anwendungen ist jedoch eine Teilmenge der gegebenen Möglichkeiten ausreichend. DIN EN 81346-1 begrenzt die Anwendung der Referenzkennzeichnung nicht auf bestimmte Bereiche. Für den Fall, dass weitere grundsätzliche Festlegungen nötig sind, wird empfohlen, diese aufzunehmen und in unterstützenden Dokumenten zu spezifizieren und zu erläutern. Zur effizienten, praktischen Anwendung dieser Grundregeln und Gewährleistung einer einheitlichen Interpretation ist ein einfach verständliches System unabdingbar. Diese Vornorm - bietet breite, allgemeine Lösungen mit Regeln für praxisbezogene und einheitliche Anwendung,  - erfüllt die Anforderungen der Ergonomie und der Arbeitssicherheit,  - berücksichtigt Einprägsamkeit, Beschriftung und Informationsverarbeitung in allgemeinen Office- und CAx-Werkzeugen,  - fasst alle technischen Kennzeichnungsaufgaben (Referenzkennzeichnung nach Funktions-, Produkt- und Ortsaspekt sowie die Kennzeichnung von Anschlüssen, Signalen und Dokumenten) in einem Dokument zusammen,  - empfiehlt die Entkopplung der Kennzeichnungsaktivitäten von Anlagenplanern und Geräteherstellern durch den Gebrauch und Zuordnung verschiedener Aspekte,  - führt die "Gemeinsame Zuordnung" als obere Ebene ohne speziellen Aspekt ein,  - unterstützt die Handhabung von Rechnerprogrammen und Teilen dieser Programme als technisches Produkt,  - bildet die Grundlage für branchenspezifische Lösungen und Festlegungen in späteren Teilen mit dem Ziel, eine einheitliche Kennzeichnung über verschiedene Technikfelder zu erreichen. Gegenüber DIN ISO/TS 16952-1:2007-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) redaktionelle Anpassungen aufgrund der Überführung in die gemeinsame ISO/IEC-Normenreihe 81346. Diese Vornorm enthält die deutsche Übersetzung der internationalen Technischen Spezifikation (ISO/TS) ISO/TS 81346-3, die in der ISO/TC 10/SC 10/WG 10 "Referenzkennzeichnungssystem" erarbeitet wurde. Auf nationaler Ebene ist der Gemeinschaftsausschuss NA 152-06-09 GA "Kennzeichnungssysteme (GA KS)" das zuständige Gremium.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN ISO/TS 16952-1:2007-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) redaktionelle Anpassungen aufgrund der Überführung in die gemeinsame ISO/IEC-Normenreihe 81346.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 152-06-09 GA - Gemeinschaftsarbeitsausschuss NATG/DKE: Kennzeichnungssysteme (GA KS) 

Ausgabe 2013-09
Originalsprache Deutsch
Preis ab 104,70 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Ugur Bozkas

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2869
Fax: +49 30 2601-42869

Ansprechpartner kontaktieren