NA 152

DIN-Normenausschuss Technische Grundlagen (NATG)

Norm

DIN EN ISO 2692
Geometrische Produktspezifikation (GPS) - Geometrische Tolerierung - Maximum-Material-Bedingung (MMR), Minimum-Material-Bedingung (LMR) und Reziprozitätsbedingung (RPR) (ISO 2692:2014); Deutsche Fassung EN ISO 2692:2014

Titel (englisch)

Geometrical product specifications (GPS) - Geometrical tolerancing - Maximum material requirement (MMR), least material requirement (LMR) and reciprocity requirement (RPR) (ISO 2692:2014); German version EN ISO 2692:2014

Einführungsbeitrag

Diese Internationale Norm legt die Maximum-Material-Bedingung, die Minimum-Material-Bedingung und die Reziprozitätsbedingung fest. Diese Anforderungen können ausschließlich auf Größenmaßelemente angewendet werden.
Diese Anforderungen dienen zur Steuerung bestimmter Funktionen von Werkstücken, bei denen eine Abhängigkeit von Größenmaß und Geometrie vorhanden ist, zum Beispiel zur Erfüllung der Funktionen "Fügbarkeit von Teilen" (für die Maximum-Material-Bedingung) oder "Mindest-Wandstärke" (für die Minimum-Material-Bedingung). Die Maximum-Material-Bedingung und die Minimum-Material-Bedingung werden jedoch auch zur Erfüllung sonstiger funktionaler Konstruktionsanforderungen genutzt.
Unter Berücksichtigung dieser gegenseitigen Abhängigkeit von Größenmaß und Geometrie, gilt das in ISO 8015 festgelegte Unabhängigkeitsprinzip nicht, wenn die Maximum-Material-Bedingung, die Minimum-Material-Bedingung oder die Reziprozitätsbedingung angewendet werden.
Diese Internationale Norm ist eine Norm für die Geometrische Produktspezifikation (GPS) und ist als allgemeine GPS-Norm anzusehen (siehe ISO/TR 14638). Sie beeinflusst Kettenglieder 1, 2 und 3 der Normenkette für Größenmaß, Linien- und Oberflächenform, Richtung, Ort und Bezüge.
Der in ISO/TR 14638 gegebene ISO/GPS-Masterplan gibt einen Überblick über das ISO/GPS-System, von dem dieses Dokument ein Bestandteil ist. Die in ISO 8015 gegebenen grundlegenden Regeln von ISO/GPS gelten für dieses Dokument. Falls nichts anderes angegeben ist, gelten die Default-Entscheidungsregeln nach ISO 14253-1 für Spezifikationen, die in Übereinstimmung mit diesem Dokument festgelegt wurden.
Dieses Dokument (EN ISO 2692:2014) wurde von Technischen Komitee ISO/TC 213 "Dimensional and geometrical product specifications and verification" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 290 "Geometrische Produktspezifikationen und -prüfung" erarbeitet, dessen Sekretariat von AFNOR (Frankreich) gehalten wird.
Auf nationaler Ebene ist der Arbeitsausschuss NA 152-03-02 AA "CEN/ISO Geometrische Produktspezifikation und -prüfung" im Normenausschuss Technische Grundlagen (NATG) im DIN zuständig.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 2692:2007-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Inhalt wurde vollständig überarbeitet.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 152-03-02 AA - CEN/ISO Geometrische Produktspezifikation und -prüfung 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 290 - Geometrische Produktspezifikationen und -prüfung 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 213/WG 18 - Geometrische Tolerierung 

Ausgabe 2015-12
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 123,15 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Beatrice Heitmann

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2483
Fax: +49 30 2601-42483

Ansprechpartner kontaktieren