NA 152

DIN-Normenausschuss Technische Grundlagen (NATG)

DIN SPEC [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN ISO/TS 12180-1
Geometrische Produktspezifikation (GPS) - Zylindrizität - Teil 1: Begriffe und Kenngrößen der Zylinderform (ISO/TS 12180-1:2003); Deutsche Fassung CEN ISO/TS 12180-1:2007

Titel (englisch)

Geometrical product specifications (GPS) - Cylindricity - Part 1: Vocabulary and parameters of cylindrical form (ISO/TS 12180-1:2003); German version CEN ISO/TS 12180-1:2007

Verfahren

Vornorm

Einführungsbeitrag

Die Vornorm ist die Deutsche Fassung des europäischen Norm-Entwurfs prEN 15390-1:2005, der seinerseits die unveränderte Übernahme der Technischen Spezifikation ISO/TS 12180-1:2003 als Europäische Norm darstellt. Da ISO/TS 12180-1 bereits als DIN ISO/TS 12180-1:2005-07 ins Deutsche übernommen worden ist und deshalb den meisten Anwendern vorliegt, wird auf die Herausgabe eines DIN-EN-Norm-Entwurfs verzichtet. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Inhalt dieser Vornorm mit DIN ISO/TS 12180-1:2005-07 identisch ist.
Ursprünglich war im ISO/TC 213 geplant, die Technische Spezifikation als Norm zu veröffentlichen. Die Norm-Entwürfe zu ISO 12180-1 und -2 wurden jedoch mehrheitlich abgelehnt, weil die Festlegungen für den Fall nicht vorhandener Angaben in ISO 12180-2 für die Mess- und Auswertebedingungen nicht praxisgerecht waren. Um die erarbeiteten Erkenntnisse zu bewahren, wurde die Veröffentlichung als Technische Spezifikation beschlossen. Die Festlegungen für den Fall nicht vorhandener Angaben wurden ersatzlos gestrichen. Die Technische Spezifikation soll jetzt Europäische Norm werden.
In dieser Vornorm sind die erforderlichen Begriffe zur Definition der Spezifikationsoperatoren nach DIN ISO/TS 17450-2 "Geometrische Produktspezifikation und -prüfung (GPS) - Allgemeine Begriffe - Teil 2: Grundlegende Lehrsätze, Spezifikationen, Operatoren und Unsicherheiten (ISO/DTS 17450-2:2002)" für die Zylindrizität an vollständigen Geometrieelementen festgelegt. Das Erfassen von Formabweichungen schließt immer einen bestimmten Filtervorgang ein. Eine zusätzliche Filterung von erfassten Merkmalen darf vorgenommen werden. Das zusätzliche Filter kann ein Mittellinienfilter (zum Beispiel Gauß-, Spline-, Wavelet-) oder ein nichtlineares Filter (zum Beispiel morphologisches Filter) sein. Die Filterart beeinflusst die Definition der Zylindrizität und der Spezifikationsoperatoren und muss daher eindeutig beschrieben werden.
Die internationale Technische Spezifikation wurde von der ISO/TC 213/WG 1 "Rundheit, Zylindrizität, Geradheit, Ebenheit" ausgearbeitet. Auf nationaler Ebene ist der Unterausschuss NA 152-03-02-13 UA "Formprüfung (GMA 3.21)" für die Bearbeitung zuständig.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN ISO/TS 12180-1:2005-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) CEN-Übernahme; b) Inhalt unverändert.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 152-03-02-13 UA - Formmesstechnik (VDI/VDE-GMA FA 3.21) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 290 - Geometrische Produktspezifikationen und -prüfung 

Ausgabe 2008-05
Originalsprache Deutsch
Preis ab 74,38 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Natja Böttcher

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2139
Fax: +49 30 2601-42139

Ansprechpartner kontaktieren