NA 104

DIN-Normenausschuss Tankanlagen (NATank)

Projekt

Tanks für die Beförderung gefährlicher Güter - Metallische Drucktanks - Auslegung und Bau; Deutsche und Englische Fassung EN 14025:2018/prA1:2020

Kurzreferat

Mit dieser Änderung 1 der EN 14025:2018 werden Druckfehler korrigiert.
Dieses Dokument legt die Mindestanforderungen für Auslegung und Bau von metallischen Drucktanks mit einem höchsten Betriebsdruck von mehr als 50 kPa (0,5 bar) für die Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße, mit der Eisenbahn und mit Seeschiffen fest. Dieses Dokument enthält Anforderungen an Öffnungen, Verschlüsse und die bauliche Ausrüstung; Anforderungen an die Bedienungsausrüstung werden nicht behandelt. Für Tanks für die Beförderung von tiefkalten Flüssigkeiten gelten EN 13530-1 und EN 13530-2. Auslegung und Bau von Drucktanks entsprechend dem Anwendungsbereich dieses Dokuments unterliegen im Wesentlichen den zutreffenden Vorschriften in RID/ADR, die regelmäßig überarbeitet werden. Daher kann es zu vorübergehenden Nichtübereinstimmungen mit EN 14025 kommen.
Dieses Dokument gilt auch für verflüssigte Gase einschließlich Flüssiggas (LPG); für eine dezidierte LPG-Norm siehe jedoch EN 12493.

Beginn

2019-09-06

WI

00296103

Geplante Dokumentnummer

DIN EN 14025/A1

Projektnummer

10400363

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 104-03-23 AA - Tanks für die Beförderung gefährlicher Güter - Auslegung und Bau von Tanks 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 296/WG 3 - Auslegung und Bau von Drucktanks (Druck > 0,5 bar) 

Ersatzvermerk

Vorgesehen als Änderung von DIN EN 14025:2018-09

Norm-Entwurf

Tanks für die Beförderung gefährlicher Güter - Metallische Drucktanks - Auslegung und Bau; Deutsche und Englische Fassung EN 14025:2018/prA1:2020
2020-02
Kaufen beim Beuth Verlag

Ihr Ansprechpartner

Philipp Adam

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2095
Fax: +49 30 2601-42095

Ansprechpartner kontaktieren