NA 105

DIN-Normenausschuss Terminologie (NAT)

2019-12-10

tekom-Jahrestagung 2019

- Auch Normen und Standards mit im Fokus

Auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Technische Kommunikation (tekom) im November in Stuttgart wurde deutlich, dass innovative Themen wie „maschinelle Übersetzung“, „intelligente Information“ und „mobile Dokumentation“ die Welt der Technischen Redakteure und Übersetzer aktuell beschäftigen, dort bereits jetzt zum Arbeitsalltag gehören und in Zukunft eine immer größere Rolle spielen werden. 

Eine eigene Vortragsreihe zu rechtlichen Anforderungen und Normen untermauerte auch den Bedarf an und die Bedeutung von Normung und Standardisierung im Bereich von Sprache und Terminologie. Insbesondere die kürzlich überarbeitete Norm IEC/IEE 82079‑1:2019‑05 „Erstellen von Nutzungsinformationen (Gebrauchsanleitungen) für Produkte - Teil 1: Grundsätze und allgemeine Anforderungen“ ist in der Technischen Kommunikation ein wichtiges Thema, wie sich auf der Jahrestagung zeigte. Auch die hohe Bedeutung eines Projekts zum „Übersetzungsgerechten Schreiben“ bestätigte sich auf der Jahrestagung und der dazu neu gegründete Arbeitskreis NA 105‑00‑07‑01 AK konnte weitere Interessierte für die Mitarbeit gewinnen. Ansprechpartnerin bei DIN ist Christine Reichhardt. 

Neben Vorträgen und Workshops zu den klassischen Themen wie Terminologie, Technische Übersetzung und Sprachtechnologie sind es insbesondere Fragen wie „Übersetzen 4.0: Was die MÜ mit dem Berufsbild ‚Übersetzen‘ macht“ oder „What can linguistic AI do for you today - and tomorrow?“, die auf der Tagung thematisiert wurden. Dabei traten zwei unterschiedliche Meinungen zu diesem Thema hervor: Die einen machen sich Sorgen, dass ihr Berufsbild in Zukunft von Maschinen ersetzt wird, die anderen sind sich wiederum sicher, dass keine Maschine je leisten wird, was sie selbst leisten. 

Deutlich wurde, dass sich das Berufsbild von Sprachexperten wie Dolmetschern, Übersetzern, Technischen Redakteuren, Terminologen etc. ändert - genauso deutlich jedoch auch, dass diese Sprachexperten neue Technologien nicht scheuen und die Zukunft eine spannende Zusammenarbeit auf dem Gebiet bringen wird. Diese Entwicklung ist nicht zuletzt auch für die Normung und Standardisierung ein wichtiger Aspekt, da sich auch auf diesen neuen Gebieten in Zukunft sicherlich weiteres Normungspotential ergeben wird.

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Christine Reichhardt

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren