NA 112

DIN-Normenausschuss Sport- und Freizeitgerät (NASport)

Projekt

Spielfeldgeräte - Ortsveränderliche und standortgebundene Tore - Funktionale und sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren; Deutsche Fassung EN 16579:2018

Kurzreferat

Diese Europäische Norm gilt für Spielfeldtore, die zu Wettkampf-, Trainings- oder Freizeitzwecken genutzt und in Innen- und Außenbereichen einschließlich Bildungseinrichtungen und öffentlichen Freizeitbereichen verwendet werden. Sie umfasst funktionale, sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren für alle ortsveränderlichen und standortgebundenen Spielfeldtore mit einem Gesamtgewicht von mehr als 10 kg. Diese Norm ist nicht anwendbar auf Tore nach: a) EN 748 (Fußball); b) EN 749 (Handball); c) EN 750 (Hockey); d) EN 1270 (Basketball) sowie andere für Basektball verwendete Tore; e) EN 15312 (frei zugängliche Multisportgeräte); f) EN 13451-7 (Wasserpolo); g) EN 16664 (Leichtgewicht-Tore). Diese Norm gilt nicht für: a) aufblasbare Tore; b) Tore, die unter der Zuständigkeit von CEN/TC 52 als Spielzeug eingestuft sind; c) ortsveränderliche und standortgebundene Spielfeldtore beim American Football; d) Tore, die zur Verwendung transportiert werden (z. B. Lacrosse, Rink-Hockey und Rollhockey).

Beginn

2019-08-14

Geplante Dokumentnummer

DIN EN 16579

Projektnummer

11201294

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 112-01-02 AA - Turngeräte, Matten und Spielfeldgeräte 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 136/WG 22 - Turn- und Spielfeldgeräte 

Vorgänger-Dokument(e)

Spielfeldgeräte - Ortsveränderliche und standortgebundene Tore - Funktionale und sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren; Deutsche Fassung EN 16579:2018
2018-06

Kaufen beim Beuth Verlag

Ihr Ansprechpartner

Ann-Cathrin Stuhr

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2026
Fax: +49 30 2601-42026

Ansprechpartner kontaktieren