NA 053

DIN-Normenausschuss Rettungsdienst und Krankenhaus (NARK)

Norm

DIN EN ISO 10524-1
Druckminderer zur Verwendung mit medizinischen Gasen - Teil 1: Druckminderer und Druckminderer mit Durchflussmessgeräten (ISO 10524-1:2018); Deutsche Fassung EN ISO 10524-1:2019

Titel (englisch)

Pressure regulators for use with medical gases - Part 1: Pressure regulators and pressure regulators with flow-metering devices (ISO 10524-1:2018); German version EN ISO 10524-1:2019

Einführungsbeitrag

Druckminderer werden verwendet, um den hohen Gasflaschendruck auf einen niedrigeren Druck abzusenken, der für die Verwendung mit medizinischen Geräten oder zur direkten Gasabgabe an einen Patienten geeignet ist. Dieses Dokument gilt für Druckminderer und Druckminderer mit Durchflussmesseinrichtungen. Festgelegt werden Anforderungen an die Ausführung, Sicherheit (insbesondere mechanische Festigkeit, Leckage, sichere Überdruckentlastung und Ausbrennsicherheit), Gasartspezifität, Sauberkeit, Typprüfung sowie Kennzeichnung und Herstellerinformationen. Gegenüber DIN EN ISO 10524-1:2006-05 erfolgte eine grundlegende technische Überarbeitung, zum Beispiel durch Überarbeitung von Anforderungen an die Ausführung, an Werkstoffe und die Ausbrennsicherheit von Druckminderern. Für Prüfverfahren wurde ein zusammenfassender Prüfplan aufgenommen.
Die Norm wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 121 "Anaesthetic and respiratory equipment" (Sekretariat: ANSI, USA) in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 215 "Beatmungs- und Anästhesiegeräte" (Sekretariat: BSI, Vereinigtes Königreich) unter Beteiligung deutscher Experten erarbeitet. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 053-03-06 AA "Zentrale Gasversorgungsanlagen" im DIN-Normenausschuss Rettungsdienst und Krankenhaus (NARK).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 10524-1:2006-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anwendungsbereich der Druckminderer für den Anschluss an wiederauffüllbare Gasflaschen für Betriebsdrücke bis 30000 kPa (300 bar) neu festgelegt; b) Überarbeitung der allgemeinen Anforderungen; c) Aufnahme von Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit; d) Überarbeitung der Anforderungen an Werkstoffe; e) Überarbeitung von Anforderungen an die Konstruktion einschließlich Aufnahme von Empfehlungen; f) Aufnahme von Anforderungen an die Durchflussregelierung und -anzeige; g) Überarbeitung der Anforderungen an die Filtration; h) Überarbeitung der Anforderungen an das Druckentlastungsventil; i) Überarbeitung der Anforderungen an die Ausbrennsicherheit; j) Aufnahme von Anforderungen einschließlich Prüfung zur Lebensdauer; k) Überarbeitung der Anforderungen an Gleitmittel; l) Ergänzung der Anforderungen an Lösungsdrehmomente; m) Aufnahme eines Prüfplans; n) Überarbeitung der Anforderungen an die Prüfungen einschließlich Anforderungen an die Prüfeinrichtung; o) Überarbeitung der Anforderungen an Aufschriften; p) Überarbeitung der Anforderungen an die Informationen des Herstellers; q) Norm redaktionell überarbeitet.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 053-03-06 AA - Zentrale Gasversorgungsanlagen 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 215/WG 3 - Medizinische Versorgungssysteme 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 121/SC 6 - Medizinische Gasversorgungsanlagen 

Ausgabe 2019-08
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 107,65 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Dr.

Katja Stehfest

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2660
Fax: +49 30 2601-42660

Ansprechpartner kontaktieren