NA 082

DIN-Normenausschuss Rohrleitungen und Dampfkesselanlagen (NARD)

Projekt

Leitungsanschlüsse für allgemeine Anwendung und Fluidtechnik - Einschraublöcher und Einschraubzapfen mit Gewinde nach ISO 228-1 und Elastomerdichtung oder metallener Dichtkante - Teil 2: Einschraubzapfen mit Elastomerdichtung (Form E), schwere (S) und leichte Reihe (L) (ISO 1179-2:2013); Deutsche Fassung EN ISO 1179-2:2013

Kurzreferat

Dieser Teil von ISO 1179 legt Maße, Leistungsanforderungen und Prüfverfahren für Einschraubzapfen der schweren Reihe (S-Reihe) und der leichten Reihe (L-Reihe) mit Gewinde nach ISO 228-1 und Elastomerdichtung (Form E) fest. Einschraubzapfen der schweren Reihe (S-Reihe) mit Dichtung der Form E, die diesem Teil von ISO 1179 entsprechen, können bei Arbeitsdrücken bis 63 MPa (630 bar) eingesetzt werden. Einschraubzapfen der leichten Reihe (L-Reihe) mit Dichtung der Form E, die diesem Teil von ISO 1179 entsprechen, können bei Arbeitsdrücken bis 25 MPa (250 bar) eingesetzt werden. Der zulässige Arbeitsdruck ist von Größe, Werkstoffen, Konstruktion, Betriebsbedingungen, Anwendung usw. abhängig.

Beginn

2020-02-07

WI

EC110261

Geplante Dokumentnummer

DIN EN ISO 1179-2 rev

Projektnummer

08201466

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 082-00-07 AA - Rohrverschraubungen 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 459/SC 10 - Stahlrohre und Fittings aus Eisen und Stahl 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 131/SC 4/WG 1 - Einschraublöcher und Einschraubzapfen 

Vorgänger-Dokument(e)

Leitungsanschlüsse für allgemeine Anwendung und Fluidtechnik - Einschraublöcher und Einschraubzapfen mit Gewinde nach ISO 228-1 und Elastomerdichtung oder metallener Dichtkante - Teil 2: Einschraubzapfen mit Elastomerdichtung (Form E), schwere (S) und leichte Reihe (L) (ISO 1179-2:2013); Deutsche Fassung EN ISO 1179-2:2013
2014-03

Kaufen beim Beuth Verlag

Ihr Kontakt

Jannis Kummer

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2434
Fax: +49 30 2601-42434

Zum Kontaktformular