NA 080

DIN-Normenausschuss Radiologie (NAR)

Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN ISO 16637
Strahlenschutz - Überwachung und interne Dosimetrie für Personal, das durch medizinische Radionuklide aus offenen Quellen exponiert wurde (ISO 16637:2016); Deutsche und Englische Fassung EN ISO 16637:2019

Titel (englisch)

Radiological protection - Monitoring and internal dosimetry for staff members exposed to medical radionuclides as unsealed sources (ISO 16637:2016); German and English version EN ISO 16637:2019

Einführungsbeitrag

Der Norm-Entwurf wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 85/SC 2 "Radiological protection" (Sekretariat: AFNOR, Frankreich) in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 430 "Kernenergie, Kerntechnik und Strahlenschutz" (Sekretariat: AFNOR, Frankreich) erarbeitet. Das zuständige nationale Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 080-00-03 AA "Nuklearmedizin" im DIN-Normenausschuss Radiologie (NAR). Dieser internationale Norm-Entwurf legt die Mindestanforderungen an die Auslegung professioneller Programme fest, um Personen, die bei der Verwendung von Radionukliden aus offenen Quellen den Risiken einer internen Kontamination durch Inhalation ausgesetzt sind, zu überwachen. Er führt Grundsätze für die Entwicklung kompatibler Ziele und Anforderungen für Überwachungsprogramme und, falls angemessen, der Dosisermittlung ein. Er legt Verfahren und Annahmen für die Risikoanalyse, für die Überwachungsprogramme und für die standardisierte Auswertung von Überwachungsdaten dar.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 080-00-03 AA - Nuklearmedizin 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 430 - Kernenergie, Kerntechnik und Strahlenschutz 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 85/SC 2/WG 13 - Überwachung und Dosimetrie für innere Bestrahlung 

Ausgabe 2020-01
Erscheinung 2019-12-13
Frist zur Stellungnahme bis 2020-02-13
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 104,60 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Frau M.Sc.

Anna Perbliess

Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: +49 30 2601-2665
Fax: +49 30 2601-42665

Ansprechpartner kontaktieren