NA 175

DIN-Normenausschuss Organisationsprozesse (NAOrg)

Norm [NEU]

DIN EN ISO 22940
Feste Sekundärbrennstoffe - Bestimmung der Elementzusammensetzung durch Röntgenfluoreszenz (ISO 22940:2021); Deutsche Fassung EN ISO 22940:2021

Titel (englisch)

Solid recovered fuels - Determination of elemental composition by X-ray fluorescence (ISO 22940:2021); German version EN ISO 22940:2021

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt ein Verfahren zur Bestimmung der Konzentrationen von Haupt- und Nebenelementen in Material von festen Sekundärbrennstoffen durch energiedispersive Röntgenfluoreszenz-Spektrometrie (en: EDXRF — energy dispersive X-ray fluorescence) oder wellenlängendispersive Röntgenfluoreszenz-Spektrometrie (en: WDRF — wavelength dispersive X-ray fluorescence) unter Anwendung einer Kalibrierung mit Referenzmaterialien für feste Sekundärbrennstoffe oder Proben von festen Sekundärbrennstoffen mit bekanntem Gehalt fest. Eine semiquantitative Bestimmung kann unter Verwendung matrixunabhängiger Standards durchgeführt werden. Dieses Dokument ist anwendbar auf die folgenden Elemente: Na, Mg, Al, Si, P, S, Cl, K, Ca, Ti, V, Cr, Mn, Fe, Co, Ni, Cu, Zn, As, Br, Mo, Cd, Sb, Tl und Pb. In Abhängigkeit von dem Element, den verwendeten Kalibriermaterialien und dem verwendeten Gerät können Konzentrationsniveaus zwischen etwa 0,000 1 % und 100 % bestimmt werden. Die Röntgenfluoreszenz-Spektrometrie kann als ein schnelles Verfahren für einen qualitativen Überblick über Elemente und Verunreinigungen angewendet werden und ist nach einer geeigneten Kalibrierung sehr nützlich für die Bestimmung von Hauptelementen oder sogar Nebenelementen (außer Hg), um schnell erhöhte Konzentrationen von Nebenelementen in festen Sekundärbrennstoffen (SRF, en: solid recovered fuels) zu identifizieren, zum Beispiel während der SRF-Produktion. Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 300 "Solid recovered materials, including solid recovered fuels" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 343 "Feste Sekundärbrennstoffe" erarbeitet, dessen Sekretariat von SFS (Finnland) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-05-83 AA "Sekundärbrennstoffe" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP).

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-05-83 AA - Sekundärbrennstoffe 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 343 - Feste Sekundärbrennstoffe 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 300/WG 5 - Chemische Prüfungen und Bestimmung des Gehaltes an Biomasse 

Ausgabe 2021-12
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 106,70 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Dipl.-Ing.

Jan Henrik Krafft

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2937
Fax: +49 30 2601-42937

Zum Kontaktformular