NA 063

DIN-Normenausschuss Medizin (NAMed)

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN ISO 8536-5
Infusionsgeräte zur medizinischen Verwendung - Teil 5: Infusionsgeräte mit Dosierbehälter für Schwerkraftinfusionen zur einmaligen Verwendung (ISO 8536-5:2004)

Titel (englisch)

Infusion equipment for medical use - Part 5: Burette infusion sets for single use, gravity fed (ISO 8536-5:2004)

Einführungsbeitrag

Diese Norm enthält die deutsche Übersetzung der Internationalen Norm ISO 8536-5:2004, die im ISO/TC 76 "Transfusions-, Infusions- und Injektionsgeräte zur medizinischen und pharmazeutischen Verwendung" unter wesentlicher Beteiligung deutscher Experten erstellt wurde. Das zuständige nationale Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 063-02-02 AA "Transfusions-/Infusionsbehältnisse und -geräte aus Kunststoffen" im NAMed.
Die Norm legt Anforderungen für Typen von Infusionsgeräten der Nennvolumen 50 ml, 100 ml und 150 ml mit Dosierbehälter für Schwerkraftinfusionen zur einmaligen Verwendung zur medizinischen Verwendung fest, um die Kompatibilität mit Behältern für Infusionslösungen und intravenösen Zugangsmitteln sicherzustellen. Darüber hinaus liefert die Norm eine Anleitung zu Festlegungen hinsichtlich der Qualität und Leistungsfähigkeit der in Infusionsgeräten verwendeten Werkstoffe.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 58362-6:1994-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) komplette inhaltliche Überarbeitung in Anpassung an ISO 8536-5.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 063-02-02 AA - Transfusions-/Infusionsbehältnisse und -geräte aus Kunststoffen und Einmalprobengefäße für die In-vitro-Diagnostik 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 76/WG 1 - Flexible Behälter für Blut, Blutkomponenten und Parenteralien; Ausrüstung für Infusion, Transfusion und Blutverarbeitung 

Ausgabe 2006-04
Originalsprache Deutsch
Preis ab 43,70 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing.

Bernd Bösler

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2488
Fax: +49 30 2601-42488

Ansprechpartner kontaktieren