NA 063

DIN-Normenausschuss Medizin (NAMed)

Norm

DIN EN ISO 1135-4
Transfusionsgeräte zur medizinischen Verwendung - Teil 4: Transfusionsgeräte für Schwerkrafttransfusionen zur einmaligen Verwendung (ISO 1135-4:2015); Deutsche Fassung EN ISO 1135-4:2015

Titel (englisch)

Transfusion equipment for medical use - Part 4: Transfusion sets for single use, gravity feed (ISO 1135-4:2015); German version EN ISO 1135-4:2015

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von ISO 1135 legt Anforderungen an zur einmaligen Verwendung bestimmte medizinische Transfusionsgeräte für Schwerkrafttransfusionen fest, um sicherzustellen, dass sie zur Verwendung mit Behältern für Blut und Blutbestandteile und Geräten zur intravenösen Punktion geeignet sind. Zweitrangige Ziele dieses Teils von ISO 1135 sind die Schaffung einer Anleitung zu Spezifikationen der Qualität und Leistungsfähigkeit von Werkstoffen, die für Transfusionsgeräte verwendet werden, die Angabe von Benennungen für Einzelteile von Transfusionsgeräten und die Sicherstellung der Kompatibilität der Geräte mit einer Reihe von Zell- und Blutplasmabestandteilen. In einigen Ländern sind das nationale Arzneibuch oder andere nationale Bestimmungen rechtlich bindend und haben Vorrang vor diesem Teil von ISO 1135. Gegenüber DIN EN ISO 1135-4:2012-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) der Anwendungsbereich wurde auf Geräte für Schwerkrafttransfusionen begrenzt und das gesamte Dokument dementsprechend angepasst. Geräte mit Druckinfusionsapparaten sind nun in Teil 5 der Normenreihe beschrieben; b) der Abschnitt 3.3 "Bezeichnung" wurde entfernt; c) der Abschnitt 8 "Kennzeichnung" wurde entsprechend den aktuellen Vorgaben der EU-Kommission neu strukturiert; d) die normativen Verweisungen und die Literaturhinweise wurden aktualisiert; e) der europäische Anhang ZA wurde aktualisiert und entsprechend den aktuellen Vorgaben der EU-Kommission angepasst; f) abschließend wurden einige geringfügige redaktionelle Änderungen im gesamten Dokument eingebracht. Die Europäische Norm EN ISO 1135-4 wurde vom ISO/TC 76 "Transfusions-, Infusions- und Injektionsgeräte und Geräte zur Blutaufbereitung zur medizinischen und pharmazeutischen Verwendung" in Zusammenarbeit mit dem CEN/TC 205 "Nicht aktive Medizinprodukte" unter Beteiligung deutscher Experten erstellt. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 063-02-02 AA "Transfusions-/Infusionsbehältnisse und -geräte aus Kunststoffen" des DIN-Normenausschusses Medizin (NAMed).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 1135-4:2012-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) der Anwendungsbereich wurde auf Geräte für Schwerkrafttransfusionen begrenzt und das gesamte Dokument dementsprechend angepasst. Geräte mit Druckinfusionsapparaten sind nun in Teil 5 der Normenreihe beschrieben; b) der Abschnitt 3.3 "Bezeichnung" wurde entfernt; c) der Abschnitt 8 "Kennzeichnung" wurde entsprechend den aktuellen Vorgaben der EU Kommission neu strukturiert; d) die normativen Verweisungen und die Literaturhinweise wurden aktualisiert; e) der europäische Anhang ZA wurde aktualisiert und entsprechend den aktuellen Vorgaben der EU Kommission angepasst; f) abschließend wurden einige geringfügige redaktionelle Änderungen im gesamten Dokument eingebracht.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 063-02-02 AA - Transfusions-/Infusionsbehältnisse und -geräte aus Kunststoffen und Einmalprobengefäße für die In-vitro-Diagnostik 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 205 - Nicht aktive Medizinprodukte 

Ausgabe 2016-06
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 88,00 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing.

Bernd Bösler

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2488
Fax: +49 30 2601-42488

Ansprechpartner kontaktieren