NA 063

DIN-Normenausschuss Medizin (NAMed)

Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN ISO 18530
Medizinische Informatik - Automatische Identifikation und Datenerfassungskennzeichnung und -beschriftung - Identifikation von Behandelten und individuellen Anbietern (ISO/DIS 18530:2020); Englische Fassung prEN ISO 18530:2020

Titel (englisch)

Health Informatics - Automatic identification and data capture marking and labelling - Subject of care and individual provider identification (ISO/DIS 18530:2020); English version prEN ISO 18530:2020

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument identifiziert die erforderlichen Normen zur Identifizierung und Kennzeichnung des zu Behandelnden und der einzelnen Anbieter von Objekten wie Armbänder, Erkennungsmarken und anderen, um die automatische Datenerfassung auf Datenträgern im Pflege-Lieferprozess zu ermöglichen. Es beschreibt eine eindeutige Identifikation der zu Behandelnden, die auch für andere Zwecke genutzt werden darf, beispielsweise für die Aufzeichnung der Identität des zu Behandelnden in der persönlichen elektronischen Gesundheitsakte. Das vorliegende Dokument dient als Referenz für alle Organisationen, die planen, eine automatische Identifikation und Datenerfassung (AIDC) ihrer Liefer- oder Pflegeprozesses umzusetzen oder zu verbessern. Sie ist im Zusammenhang mit dem GS1-Normensystem anzuwenden. Andere Lösungen, wie zum Beispiel die Verwendung anderer Identifizierungssysteme, sind möglich, werden aber in diesem Dokument nicht behandelt. Dieses Dokument beschreibt eine praktikable Möglichkeit zur Reduzierung und Vermeidung von Variationen und Workarounds, die die Effizienz der automatischen Identifikation und Datenerfassung am Ort der Behandlung verringern und die Sicherheit der Patienten gefährden können. Das vorliegende Dokument legt Identifikatoren für die automatische Identifikation und Datenerfassung fest und ergänzt die Angaben nach ISO/TS 22220 und ISO /TS 27575. Gegenüber DIN CEN ISO/TS 18530:2016-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Änderung der Dokumentart von einer Technischen Spezifikation in eine Internationale Norm; b) Klarstellung im Anwendungsbereich, dass auch andere Identifizierungssysteme verwendbar sind, diese Norm sich aber auf GS1 beschränkt; c) Aktualisierung der Anwendungsbeispiele und UML-Diagramme; d) Aktualisierung der Referenzen und Bibliographie. Für diesen Norm-Entwurf ist das Gremium NA 063-07-02 AA "Interoperabilität" bei DIN zuständig.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN CEN ISO/TS 18530 (DIN SPEC 13229):2016-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Änderung der Dokumentart von einer Technischen Spezifikation in eine Internationale Norm; b) Klarstellung im Anwendungsbereich, dass auch andere Identifizierungssysteme verwendbar sind, diese Norm sich aber auf GS1 beschränkt; c) Aktualisierung der Anwendungsbeispiele und UML-Diagramme; d) Aktualisierung der Verweisungen und Literaturhinweise.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 063-07-02 AA - Interoperabilität 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 251/WG 1 - Unternehmen und Information 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 215/WG 1 - Architektur, Frameworks und Modelle 

Ausgabe 2020-06
Originalsprache Englisch
Preis ab 127,67 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing.

Heike Moser

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2906
Fax: +49 30 2601-42906

Ansprechpartner kontaktieren