NA 060

DIN-Normenausschuss Maschinenbau (NAM)

Norm [NEU]

DIN EN 16985
Lackierkabinen für organische Beschichtungsstoffe - Sicherheitsanforderungen; Deutsche Fassung EN 16985:2018

Titel (englisch)

Spray booths for organic coating material - Safety requirements; German version EN 16985:2018

Einführungsbeitrag

Diese Norm konkretisiert einschlägige Anforderungen von Anhang I der EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG an erstmals im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) in Verkehr gebrachte Maschinen, um den Nachweis der Übereinstimmung mit diesen Anforderungen zu erleichtern. Ab dem Zeitpunkt ihrer Bezeichnung als Harmonisierte Norm im Amtsblatt der Europäischen Union kann der Hersteller bei ihrer Anwendung davon ausgehen, dass er die von der Norm behandelten Anforderungen der Maschinenrichtlinie eingehalten hat (so genannte Vermutungswirkung). Diese Norm behandelt alle signifikanten Gefährdungen, Gefährdungssituationen und Gefährdungsereignisse von Lackierkabinen zur Applikation von organischen flüssigen Beschichtungsstoffen und Beschichtungspulvern, die bestimmungsgemäß und unter vom Hersteller vorgesehenen Bedingungen verwendet werden. Vernünftigerweise vorhersehbare Fehlanwendungen sind dabei eingeschlossen. Diese Norm behandelt nicht die spezifischen signifikanten Risiken, die mit der Verwendung dieser Maschinen mit Lebensmitteln und Arzneimitteln in Zusammenhang stehen. Die spezifischen signifikanten Gefährdungen bei Trocknungsprozessen in kombinierten Lackier- und Trocknungskabinen werden nicht in dieser Norm behandelt, sondern in EN 1539:2015. Diese Europäische Norm gilt nicht für: - Lackierplätze, die nur aus einer Absaugwand bestehen; - an der Lackierkabine angeschlossene Plattformen (zum Beispiel für Vor- oder Nacharbeiten); - Kabinen zur Applikation von Flock (siehe EN 50223:2015); - Lackierkabinen, in denen die Richtung der Luftströmung von vertikalem Einlass zu horizontaler Absaugung oder von horizontalem Einlass zu vertikaler Absaugung verläuft. Diese Norm gilt nicht für Maschinen, die vor Veröffentlichung dieser Europäischen Norm hergestellt wurden. Diese Norm beinhaltet die Deutsche Fassung der vom Technischen Komitee CEN/TC 271 "Oberflächenbehandlungsgeräte - Sicherheit" im Europäischen Komitee für Normung (CEN) ausgearbeiteten EN 16985:2018. Gegenüber DIN EN 12215:2010-06, DIN EN 12981:2010-06 und DIN EN 13355:2010-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die drei Europäischen Normen EN 12215:2004+A1:2009, EN 12981:2005+A1:2009, EN 13355:2004+A1:2009 wurden in dieser Europäischen Norm zusammengefasst; b) Der Anwendungsbereich bleibt unverändert, aber zur Verdeutlichung des Anwendungsbereiches wurden die Grenzen der Lackierkabine durch Festlegung von Schnittstellen zu angeschlossenen Systemen definiert; c) 4.2.2 Herabfallende Gegenstände wurde neu aufgenommen; d) 4.2.3 Höhe über Boden wurde neu aufgenommen; e) 4.7 Kontakt mit oder Einatmen von gefährlichen Stoffen wurde überarbeitet; f) 4.7.3.3.4 Segmentierte Lackierkabinen wurde neu aufgenommen; g) 4.8 Brand wurde überarbeitet; h) 4.9 Explosionen wurde überarbeitet; i) 4.10 Sicherheitseinrichtungen und Steuerungen wurde überarbeitet; j) 4.11 Einrichtungen zum Fliehen wurde neu aufgenommen; k) 4.12 Ergonomie wurde neu aufgenommen; l) 4.13 Verwendungsumgebung der Maschine wurde neu aufgenommen; m) Die Liste der Gefährdungen wurde in Anhang A (informativ) verschoben; n) Beispiele zur Einteilung von Gefahrenzonen wurden in Anhang B (informativ) verschoben; o) Berechnung der explosionsfähigen Atmosphäre wurde in Anhang C (normativ) verschoben; p) Berechnung für Filter für Lackierkabinen für Beschichtungspulver wurde neu aufgenommen (Anhang C.4); q) Anforderungen für Messungen der Luftgeschwindigkeit wurden verdeutlicht und in einen neuen Anhang D (normativ) verschoben; r) Informationen zur Entzündbarkeit von Wasserlacken wurden neu in Anhang E (informativ) aufgenommen; s) Anhang F (normativ) Anforderungen an Energieeffizienz und Reduzierung der Umweltbelastung wurde neu aufgenommen; t) Anhang G (informativ) mit Beispielen für sicherheitsbezogene Steuerungen wurde neu aufgenommen; u) Anhang H (informativ) zu einem Verfahren zur Bestimmung der Freigabezeit einer Lackierkabine mit Hilfe von Rauch wurde neu aufgenommen; v) Anhang I (informativ) mit Beispielen zur Abschätzung der Spülzeit von Lackierkabinen wurde neu aufgenommen; w) Anhang J (informativ) mit Beispielen für die Lüftung von Lackierkabinen mit Arbeitsgruben wurde neu aufgenommen; x) Aufnahme eines informativen Anhangs ZA über den Zusammenhang dieser Europäischen Norm und den grundlegenden Anforderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung wurden vom Ausschuss NA 060-09-43 AA "Lackierkabinen" im Fachbereich "Allgemeine Lufttechnik" des DIN-Normenausschusses Maschinenbau (NAM) wahrgenommen. Vertreter der Hersteller und Anwender von Lackieranlagen sowie der Berufsgenossenschaften waren an der Erarbeitung beteiligt.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 12215:2010-06, DIN EN 12981:2010-06 und DIN EN 13355:2010-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a)  Die 3 Europäischen Normen EN 12215:2004+A1:2009, EN 12981:2005+A1:2009, EN 13355:2004+A1:2009 wurden in dieser Europäischen Norm zusammengefasst; b)  Der Anwendungsbereich bleibt unverändert, aber zur Verdeutlichung des Anwendungsbereiches wurden die Grenzen der Lackierkabine durch Festlegung von Schnittstellen zu angeschlossenen Systemen definiert; c)  4.2.2 "Herabfallende Gegenstände" wurde neu aufgenommen; d)  4.2.3 "Höhe über Boden" wurde neu aufgenommen; e)  4.7 "Kontakt mit oder Einatmen von gefährlichen Stoffen" wurde überarbeitet; f)  4.7.3.3.4 "Segmentierte Lackierkabinen" wurde neu aufgenommen; g)  4.8 "Brand" wurde überarbeitet; h)  4.9 "Explosionen" wurde überarbeitet; i)  4.10 "Sicherheitseinrichtungen und Steuerungen" wurde überarbeitet; j)  4.11 "Einrichtungen zum Fliehen" wurde neu aufgenommen; k)  4.12 "Ergonomie" wurde neu aufgenommen; l)  4.13 "Verwendungsumgebung der Maschine" wurde neu aufgenommen; m)  Die Liste der Gefährdungen wurde in Anhang A (informativ) verschoben; n)  Beispiele zur Einteilung von Gefahrenzonen wurden in Anhang B (informativ) verschoben; o)  Berechnung der explosionsfähigen Atmosphäre wurde in Anhang C (normativ) verschoben; p)  Berechnung für Filter für Lackierkabinen für Beschichtungspulver wurde neu aufgenommen (Anhang C.4); q)  Anforderungen für Messungen der Luftgeschwindigkeit wurden verdeutlicht und in einen neuen Anhang D (normativ) verschoben; r)  Informationen zur Entzündbarkeit von Wasserlacken wurden neu in Anhang E (informativ) aufgenommen; s)  Anhang F (normativ) "Anforderungen an Energieeffizienz und Reduzierung der Umweltbelastung" wurde neu aufgenommen; t)  Anhang G (informativ) mit Beispielen für sicherheitsbezogene Steuerungen wurde neu aufgenommen; u)  Anhang H (informativ) zu einem Verfahren zur Bestimmung der Freigabezeit einer Lackierkabine mit Hilfe von Rauch wurde neu aufgenommen; v)  Anhang I (informativ) mit Beispielen zur Abschätzung der Spülzeit von Lackierkabinen wurde neu aufgenommen; w)  Anhang J (informativ) mit Beispielen für die Lüftung von Lackierkabinen mit Arbeitsgruben wurde neu aufgenommen; x)  Aufnahme eines informativen Anhangs ZA über den Zusammenhang dieser Europäischen Norm und den grundlegenden Anforderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 060-09-43 AA - Beschichtungsanlagen (SpA CEN/TC 271/WG 3) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 271/WG 3 - Beschichtungsanlagen 

Ausgabe 2019-04
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 191,40 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dr.

Martin Riester

Lyoner Str. 18
60528 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6603-1290
Fax: +49 69 6603-2290

Ansprechpartner kontaktieren