NA 060

DIN-Normenausschuss Maschinenbau (NAM)

Norm

DIN EN ISO 11148-8
Handgehaltene nicht elektrisch betriebene Maschinen - Sicherheitsanforderungen - Teil 8: Schleifmaschinen für Schleifblätter und Polierer (ISO 11148-8:2011); Deutsche Fassung EN ISO 11148-8:2011

Titel (englisch)

Hand-held non-electric power tools - Safety requirements - Part 8: Sanders and polishers (ISO 11148-8:2011); German version EN ISO 11148-8:2011

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm konkretisiert einschlägige Anforderungen von Anhang I der EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG an erstmals im EWR in Verkehr gebrachte handgehaltene nicht elektrisch betriebene Schleifmaschinen für Schleifblätter und Polierer, um den Nachweis der Übereinstimmung mit diesen Anforderungen zu erleichtern. Ab dem Zeitpunkt ihrer Bezeichnung als harmonisierte Norm im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften kann der Hersteller bei ihrer Anwendung davon ausgehen, dass er die von der Norm behandelten Anforderungen der Maschinenrichtlinie eingehalten hat (sogenannte Vermutungswirkung). Dieser Teil der ISO 11148 gilt für handgehaltene nicht elektrisch betriebene Maschinen (im nachstehenden Text als "Schleifmaschinen für Schleifblätter und Polierer" bezeichnet) zum Polieren und Schleifen mit Hilfe aller Arten der Bewegung, zum Beispiel rotierend, orbital und hin- und hergehend und unter Verwendung von beschichteten Schleifmitteln und Polierhauben aus verschiedenen weichen Materialien und Endlosbändern. Die Schleifmaschinen für Schleifblätter und Polierer können durch Druckluft, über Hydraulikflüssigkeit oder Verbrennungsmotoren betrieben werden und sind dazu bestimmt, durch eine Bedienungsperson verwendet und von dieser ohne oder mit einer Halterung, zum Beispiel einer Ausgleichseinrichtung, mit einer oder beiden Händen gehalten zu werden. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Norm sind keine Schleifmaschinen für Schleifblätter und Polierer bekannt, die durch Verbrennungsmotoren angetrieben werden. Zu den Maschinen, die in diesem Dokument behandelt werden, gehören: - Bandschleifer; - Schwingschleifer; - Polierer; - Exzenterschleifer; - Scheibenschleifer; - Linearschleifer. Anhang B enthält Beispiele für Schleifmaschinen für Schleifblätter und Polierer. In diesem Dokument wird der folgende Punkt nicht behandelt: - besondere Anforderungen an und Änderungen bezüglich Schleifmaschinen für Schleifblätter und Polierer zum Zwecke des Spannens in einer Halterung. In diesem Dokument werden alle signifikanten Gefährdungen, Gefährdungssituationen oder Gefährdungsereignisse mit Ausnahme des Einsatzes von Schleifmaschinen für Schleifblätter und Polierern in explosionsfähigen Atmosphären behandelt, wenn sie für den dafür vorgesehenen Verwendungszweck und unter für den Hersteller vorhersehbaren Missbrauchsbedingungen angewendet werden. EN 13463-1 enthält Anforderungen an nicht elektrisch betriebene Geräte für den Einsatz in explosionsfähigen Atmosphären. Gegenüber DIN EN ISO 11148-8:2009-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anpassung an überarbeitete Normen wie DIN EN ISO 12100; b) Normenangaben von Kapitel zu normativen Verweisungen in die Literaturhinweise bewegt; c) Im Kapitel 6.2.2.6 Gefährdungen im Betrieb wurden zusätzliche Forderungen eingefügt; d) Im Kapitel 6.2.2.8 Gefährdungen durch Zubehörteile und 6.2.2.9 Gefährdungen am Arbeitsplatz Umformulierung von Anforderungen und streichen von einzelnen Anforderungen; e) Im Kapitel 6.4.2 zum Lärm Text zu Lärmemmissionswerten und Messunsicherheiten gestrichen; f) Im Kapitel 6.4.3 Schwingungen Forderung nach der Referenznummer des Testcodes in Übereinstimmung mit ISO 20643 angegeben; g) Verweisungen in Tabelle in Anhang A angepasst. Gegenüber DIN EN 792-8:2009-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Übernahme der ISO-Norm; b) technische Anforderungen von ANSI B186.1 und Bezüge auf EN ISO 12100 wurden eingearbeitet; c) Vibrationsgesamtwerte sowie die Messunsicherheiten für Lärm und Vibration sind anzugeben; d) technische Anforderungen wurden größtenteils an die EN 60745 (beziehungsweise IEC 60745) angepasst; e) es müssen mehr und detailliertere Sicherheitsanweisungen in Bedienungsanleitungen genannt werden. Dieses Dokument (DIN EN ISO 11148-8) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 118 "Compressors and pneumatic tools, machines and equipment" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 255 "Handgehaltene Maschinen" erarbeitet, dessen Sekretariat vom SIS (Schweden) gehalten wird. Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung wurden vom Arbeitsausschuss NA 060-08-13 "Druckluftwerkzeuge und -maschinen" im Fachbereich "Kompressoren und Vakuumtechnik" des Normenausschusses Maschinenbau (NAM) im DIN wahrgenommen.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 792-8:2009-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Übernahme der ISO-Norm; b) technische Anforderungen von ANSI B186.1 und Bezüge auf EN ISO 12100 wurden eingearbeitet; c) Vibrationsgesamtwerte sowie der Messunsicherheiten für Lärm und Vibration sind anzugeben; d) technische Anforderungen wurden größtenteils an die EN 60745 (bzw. IEC 60745) angepasst; e) es müssen mehr und detailliertere Sicherheitsanweisungen in Bedienungsanleitungen genannt werden.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 060-08-13 AA - Druckluftwerkzeuge und -maschinen (SpA CEN/TC 255 und ISO/TC 118/SC 3) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 255 - Handgehaltene nicht-elektrische kraftbetriebene Werkzeuge - Sicherheit 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 118/SC 3 - Druckluftwerkzeuge und -maschinen 

Ausgabe 2012-06
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 108,80 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dr.

Andreas Brand

Lyoner Str. 18
60528 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6603-1283
Fax: +49 69 6603-2283

Ansprechpartner kontaktieren