NA 057

DIN-Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL)

Projekt

Lebensmittelauthentizität — Quantifizierung von Pferde-DNA im Verhältnis zu Säugetier-DNA in rohen Rindfleischproben

Kurzreferat

Die beschriebene Methode verwendet Echtzeit-PCR zur Quantifizierung der Menge an Pferde-DNA im Verhältnis zur Menge der gesamten Säugetier-DNA, die aus einer rohen Rindfleischprobe extrahiert wurde. Die derzeitige Methode wurde auf DNA angewandt und validiert, die aus Proben extrahiert wurde, die aus rohem Pferdefleisch in einem Hintergrund aus rohem Rind(fleisch) auf gravimetrischer Basis (w/w) bestehen. Testproben, die Pferde-DNA in einem Hintergrund aus Rindfleisch-DNA enthalten, werden mittels eines relativen Quantifizierungsansatzes unter Verwendung von Singleplex-Echtzeit-PCR-Assays analysiert, die auf das Pferde-Wachstumshormonrezeptor-Gen und das Myostatin-Gen abzielen, das bei Säugetieren und Geflügel vorkommt. Die DNA-Template-Konzentration wird vor der Durchführung der Echtzeit-PCR quantifiziert, um eine angemessene Normalisierung der Testinputs zu ermöglichen. 100%ige Pferde-DNA aus authentifiziertem rohem Pferdefleisch, das auf die gleiche Weise wie die Testproben extrahiert und behandelt wurde, sollte verwendet werden, um separate Kalibrierungskurven sowohl für das pferdespezifische Ziel als auch für das Säugetier-Target auf der Grundlage der geschätzten Genomäquivalente zu erstellen. Die Testproben werden mit denselben pferdespezifischen und universellen Säugetier-Echtzeit-PCR-Assays bewertet. Die geschätzten Genomäquivalent-Kopienzahlen werden für die Testproben anhand der Pferde- und Säugetier-Kalibrierungskurven bestimmt. Der prozentuale Pferde-DNA-Gehalt der Testprobe wird als Verhältnis zwischen der Anzahl der Pferdegenom-Äquivalente und der Gesamtzahl der in der Probe vorhandenen Säugetiergenom-Äquivalente ausgedrückt.

Beginn

2022-10-04

WI

00460018

Geplante Dokumentnummer

DIN EN 00460018

Projektnummer

05702640

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 057-08-02-02 AK - Molekularbiologische Speziesanalytik 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 460/WG 2 - Speziesanalytik mit DNA-basierten Methoden 

Ihr Kontakt

Sylvio Fischbach

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2371
Fax: +49 30 2601-42371

Zum Kontaktformular