NA 032

DIN-Normenausschuss Gastechnik (NAGas)

Norm-Entwurf

DIN EN 15001-1
Gasinfrastruktur - Gas-Leitungsanlagen mit einem Betriebsdruck größer 0,5 bar für industrielle Installationen und größer 5 bar für industrielle und nicht-industrielle Installationen - Teil 1: Detaillierte funktionale Anforderungen an Planung, Material, Bau, Inspektion und Prüfung; Deutsche und Englische Fassung prEN 15001-1:2017

Titel (englisch)

Gas Infrastructure - Gas installation pipework with an operating pressure greater than 0,5 bar for industrial installations and greater than 5 bar for industrial and non-industrial installations - Part 1: Detailed functional requirements for design, materials, construction, inspection and testing; German and English version prEN 15001-1:2017

Einführungsbeitrag

Dieser europäische Norm-Entwurf legt detailliert die funktionalen Anforderungen hinsichtlich der Planung und Werkstoffauswahl sowie des Baus, der Inspektion und der Prüfung von:  - industriellen Gasleitungsanlagen und Baugruppen mit einem Betriebsdruck größer 0,5 bar; und - nicht-industriellen Gasleitungsanlagen in Gebäuden (Haushalte und Gewerbebetriebe) mit einem Betriebsdruck größer 5 bar, beginnend am Ausgangsanschluss der Übergabestelle des Netzbetreibers bis zum Eingangsanschluss der Gasgeräte, das heißt in der Regel der Absperrarmatur vor dem Gerät, fest. Dieser Norm-Entwurf gilt auch für die Rohrleitungen zum Eingangsanschluss der Gasgeräte, die nicht in den Anwendungsbereich der Gasgerätenorm fallen. Dieser europäische Norm-Entwurf gilt für Rohrleitungsanlagen für den Transport von: - aufbereitetem, ungiftigem und nicht korrosivem Erdgas nach EN 437:2003+A1:2009 und EN 16726; - verdampftem LPG; - Biomethan nach EN 16723-1; - verdampftem LNG.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 15001-1:2011-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anwendungsbereich wurde präzisiert bzw. erweitert auf: aufbereitetes, ungiftiges und nicht korrosives Erdgas nach EN 437:2003+A1:2009 und EN 16726, verdampftem LPG, Biomethan nach EN 16723-1, verdampftem LNG; b) Anpassung der normativen Verweisungen; c) für den maximal zulässigen Druck wird in Anlehnung an die Druckgeräterichtlinie einheitliche PS anstatt DP verwandt; d) Fortschreibung und Präzisierung der Anforderungen und Anpassung an aktuellen Stand; e) Präzisierung der Zusammenhänge Auslegungsdruck PS und Höchstdruck an der Übergabestelle (MIP).

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 032-03-03 AA - Gasinstallation 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 234/WG 8 - Industrielle Rohrleitungen 

Ausgabe 2017-08
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 201,76 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing.

Kai-Uwe Schuhmann

Josef-Wirmer-Str. 1 - 3
53123 Bonn

Tel.: +49 228 9188-840
Fax: +49 228 9188-996

Ansprechpartner kontaktieren