NA 027

DIN-Normenausschuss Feinmechanik und Optik (NAFuO)

Norm

DIN 58220-7
Sehschärfebestimmung - Teil 7: Mesopisches Kontrastsehen, ohne und mit Blendung, für straßenverkehrsbezogene Testung; Text Deutsch und Englisch

Titel (englisch)

Visual acuity testing - Part 7: Mesopic contrast vision, without and with glare, for road traffic related vision testing; Text in German and English

Einführungsbeitrag

Die Teile 3, 5, 6 und 7 der Normenreihe DIN 58220 legen Verfahren für die Sehschärfebestimmung sowie die dabei verwendeten Sehzeichen und Darbietungsbedingungen fest. Die Anwendung der in den Normen vorgegebenen Vorgehensweise stellt sicher, dass die erhaltenen Sehschärfewerte untereinander vergleichbar sind. Die an die Sehschärfe für bestimmte Situationen zu stellenden Anforderungen und einhergehend die spezifischen Prüfbedingungen können je nach Fragestellung recht unterschiedlich sein: Während Teil 5 von DIN 58220 einen allgemeinen Sehtest, zum Beispiel für die nach den berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen G 25 und G 37 geforderten Sehprüfungen, festlegt, befasst sich Teil 3 von DIN 58220 mit der gutachterlichen Sehschärfebestimmung zur Bestätigung von Blindheit oder dem Grad einer Sehbehinderung. Die Teile 6 und 7 der Normenreihe wiederum beziehen sich auf die Sehprüfung speziell zur Erlangung einer Fahrerlaubnis (sog. Führerschein-Sehtest), und zwar auf die Sehschärfe (Teil 6) und das Dämmerungssehvermögen (Teil 7). Die Einführung einer Europäischen Führerschein-Richtlinie im Jahr 2009 warf die Frage auf, inwiefern auch bei den Vorgaben das Sehvermögen von Kraftfahrern betreffend eine Vereinheitlichung anzustreben wäre. Bisher variieren die Anforderungen in den europäischen Ländern erheblich, europäisch einheitliche Verfahren und Vorgehensweisen für die Sehschärfebestimmung für eine solche Anwendung sind nicht existent. Vor diesem Hintergrund hat es sich das für die Normenreihe DIN 58220 zuständige nationale Gremium NA 027-01-08 AA "Augenoptik", Arbeitskreis "Ophthalmische Instrumente" im Normenausschuss Feinmechanik und Optik (NAFuO) zur Aufgabe gemacht, die DIN-Normen zur Sehschärfebestimmung in die Europäische Normungsarbeit einzubringen. Zwischenzeitlich wurde eine europäische Arbeitsgruppe CEN/TC 170/WG 9 "Sehtestung für Kraftfahrzeugführer" eingerichtet, die das Thema bearbeiten wird. Die zur Vorbereitung dieser Arbeiten angefertigten englischen Übersetzungen von DIN 58220 werden nun der interessierten Fachöffentlichkeit verfügbar gemacht: Die Normen DIN 58220 Teile 3, 5, 6 und 7 werden im Kurzverfahren in nunmehr zweisprachiger Fassung (deutsch und englisch) neu herausgegeben. Während sich die vorgesehenen Änderungen bei den Teilen 3, 5 und 6 auf die Ergänzung der englischen Übersetzung beschränken, wurde bei Teil 7 zusätzlich eine Konkretisierung der Anforderung an die Lage der schrägen Stellungen der Optotypen bei der Prüfung mit Blendung vorgenommen.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 58220-7:2009-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Englische Übersetzung wurde hinzugefügt; b) Konkretisierung in Abschnitt 5.1.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 027-01-08-10 AK - Sehschärfe und Testmethoden 

Ausgabe 2013-09
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 54,80 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Frau Dipl.-Ing. (FH)

Petra Bischoff

Alexander-Wellendorff-Str. 2
75172 Pforzheim

Tel.: +49 7231 9188-31
Fax: +49 7231 9188-33

Ansprechpartner kontaktieren