NA 027

DIN-Normenausschuss Feinmechanik und Optik (NAFuO)

2018-10-19

Norm des Monats 2018-07

Normenreihe E DIN EN ISO 16321, E DIN EN ISO 18526 und E DIN EN ISO 18527 Augen auf im Augen- und Gesichtsschutz

Neuer Inhalt
Arbeitsschutzbrille
© UVEX SAFETY GROUP GmbH & Co. KG

Augen- und Gesichtsschutzprodukte sind für den Menschen im Alltag (z.B. Sonnenbrillen), im Berufsleben (z.B. Schweißerschutzvisiere) und im sportlichen Umfeld (z.B. Skibrillen) unverzichtbar. Dabei müssen diese Produkte, wie z.B. Bügelbrillen, Korbbrillen und Visiere, den Träger im entsprechenden Umfeld vor den typischen Gefährdungen wie z.B. vor dem Aufprall von herumfliegenden Teilchen, der optische Strahlung (Blaulicht, UV, IR…), Staub, Spritzer, Chemikalien und das Beschlagen schützen.
Auf Grund der verschiedenen Umgebungsbedingungen und auch der großen Produktvielfalt wurden die neuen internationalen Anforderungsnormen nach ihren Anwendungsfeldern in folgende drei Normenfamilien unterteilt:
DIN EN ISO 12312 – Anforderungsnormen für Sonnenbrillen im Alltag
E DIN EN ISO 16321 – Anforderungsnormen für den betrieblichen Augen- und Gesichtsschutz
E DIN EN ISO 18527 – Anforderungsnormen für den Sport
Die beiden letztgenannten Normenreihen werden außerdem durch die Normenreihe ISO 18526, welche standarisierte Prüfverfahren für die einzelnen Anforderungen beschreibt, komplettiert.
Grundlage der international abgestimmten Normenfamilie bilden die unter der PSA- Verordnung 2016/425 (EU) veröffentlichten harmonisierten europäischen Normen wie z.B. EN 166, EN 167, EN 172 oder auch EN 174, welche mit der Veröffentlichung der internationalen Norm zurückgezogen werden. Mögliche Übergangsfristen werden noch diskutiert.
Neben der Neustrukturierung der Normen gibt es zahlreiche inhaltliche Änderungen gegenüber den genannten europäischen Normen, die an dieser Stelle nur exemplarisch aufgezählt werden können:
• Wegfall der optischen Klassen
• Änderungen in Bezug auf die UV-Schutzwerte
• 6 neue Kopfformen für Erwachsene (klein, mittel, groß); weitere Kopfformen für Kinder
• neue mechanische Prüfverfahren (z.B. High-Mass Test)
• Änderungen in Bezug auf den Schutz gegen Teilchen hoher Geschwindigkeit
• neue optionale Anforderungen je nach Anwendungsgebiet (z.B. chemical resistance)
• neue Kennzeichnungen (siehe auch Tabelle 2)
• neue Anforderungen hinsichtlich der Herstellerinformationen
Über die möglichen Änderungen können sich die interessierten Kreise (Hersteller, Anwender, Prüfinstitute) vorab durch die veröffentlichten Normentwürfe informieren. Mit einer Veröffentlichung der internationalen Normen ist Ende nächsten Jahres zu rechnen.

 

E DIN EN ISO 16321-1 bestellen
E DIN EN ISO 16321-2 bestellen
E DIN EN ISO 16321-3 bestellen
E DIN EN ISO 18526-1 bestellen
E DIN EN ISO 18526-2 bestellen
E DIN EN ISO 18526-3 bestellen
E DIN EN ISO 18526-4 bestellen
E DIN EN ISO 18527-1 bestellen
E DIN EN ISO 18527-2 bestellen

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Sabine Pintaske

Alexander-Wellendorff-Str. 2
75172 Pforzheim

Ansprechpartner kontaktieren