NA 027

DIN-Normenausschuss Feinmechanik und Optik (NAFuO)

Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN ISO 11979-5
Ophthalmische Implantate - Intraokularlinsen - Teil 5: Biokompatibilität (ISO/DIS 11979-5:2019); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 11979-5:2019

Titel (englisch)

Ophthalmic implants - Intraocular lenses - Part 5: Biocompatibility (ISO/DIS 11979-5:2019); German and English version prEN ISO 11979-5:2019

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von ISO 11979 legt die besonderen Anforderungen an die Bewertung der Biokompatibilität von Materialien für Intraokularlinsen (IOLs) sowie der bei deren Herstellung angewendeten Verfahren beziehungsweise Bedingungen fest. Diese Anforderungen beinhalten die Bewertung der physikalisch-chemischen Eigenschaften, die für die Biokompatibilität von Belang sind. Zudem gibt er eine Anleitung zur Durchführung einer Untersuchung zur intraokularen Implantation. Dieser Teil von ISO 11979 lehnt sich an die allgemeinen Grundsätze von ISO 10993-1 an. ISO 10993-1 beschreibt die Grundsätze der biologischen Beurteilung von Medizinprodukten, die Definition von Kategorien basierend auf die Art und Dauer des Körperkontaktes und die Auswahl geeigneter Tests. Andere Teile der ISO 10993 zeigen biologische Testmethoden, Tests auf Ethylenoxid-Rückstände, Tests für Degradation und Prinzipien der Probenvorbereitung. Dieses Dokument wurde vom ISO/TC 172/SC 7 (Sekretariat: DIN) unter Beteiligung deutscher Experten ausgearbeitet. In DIN Deutsches Institut für Normung e. V. ist hierfür der Normenausschuss Feinmechanik und Optik (NAFuO) zuständig.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 11979-5:2010-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Korrektur und Ergänzung von Verweisungen im gesamten Dokument; b) Ergänzung von spezifischeren Anleitungen zum risikobasierten Ansatz im gesamten Dokument; c) Klarstellung der Anforderungen im gesamten Dokument; d) zusätzliche Anforderung zur Verwendung modernster Analysemethoden; e) Aktualisierung der Gerätelisten, falls zutreffend; f) Klarstellung von Prüfmaterial und Ursprungs-IOLs, zusätzliche Anforderung eines biologischen Bewertungsplans (Abschnitt 4); g) Kombination und Überarbeitung physikochemischer Testmethoden und -ziele (5.1); h) zusätzliche Anforderung an physikalische/chemische Beschreibung und Verunreinigungen (5.2); i) Anpassung der Anteile von Material und Extraktionsmedium bei Prüfung der Gentoxizität (6.2); j) in Bezug auf die Hydrolysestabilität stellen Produkte ihre eigene Kontrolle für die spektrale Durchlässigkeit und des Brechwerts dar (Anhang C); k) Streichung der Zulässigkeit von repräsentativem Prüfmaterial für die Prüfung der Photostabilität; Anforderung zur Messung der Linsenstärke und -auflösung wurde hinzugefügt (Anhang D); l) Klarstellung des Nd-YAG-Tests nach der Exposition (E.6); m) Anhang F wurde von informativ nach normativ geändert; n) die Dauer der subkutanen oder intramuskulären Implantation erhöhte sich von 4 Wochen auf 3 Monate (Anhang F); o) die Dauer des Augenimplantationstests bei Kaninchen wurde von 6 auf 3 Monate reduziert (Anhang G).

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 027-01-20 AA - Intraokulare Medizinprodukte 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 170 - Augenoptik 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 172/SC 7/WG 7 - Augenimplantate 

Ausgabe 2019-06
Erscheinung 2019-05-24
Frist zur Stellungnahme bis 2019-07-24
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 114,10 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Frau Dipl.-Ing. (FH)

Petra Bischoff

Alexander-Wellendorff-Str. 2
75172 Pforzheim

Tel.: +49 7231 9188-31
Fax: +49 7231 9188-33

Ansprechpartner kontaktieren