NA 027

DIN-Normenausschuss Feinmechanik und Optik (NAFuO)

Mitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen des DIN-Normenausschuss Feinmechanik und Optik.

Mitteilungen durchsuchen

Normen des Monats März 2019DIN 13094-1, -2, -3 Blei und Cadmium in metallischen Gegenständen mit Körperkontakt - Teil 1: Aufschlussverfahren, Teil 2: Flammenatomabsorptionsspektrometrie (F-AAS) nach Säureaufschluss, Teil 3: Bestimmung mit optischer Emissionsspektroskopie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-OES) nach Säureaufschluss

(2019-03-28)  Blei und Cadmium sind Schwermetalle, die bereits in relativ niedriger Dosierung die Gesundheit schädigen können. Beide Stoffe sind in der Umwelt weit verbreitet. Der Mensch nimmt sie über verschiedene Quellen wie Lebensmittel und Trinkwasser, aber auch durch den Kontakt mit verbrauchernahen Produkten auf. Blei schädigt in erster Linie das Zentralnervensystem und damit die Hirnfunktion, es kann aber auch das Hormonsystem beeinflussen. Cadmium schädigt die Nieren, es wird im Körper aufgrund seiner langen Verweilzeit angereichert. Außerdem wirkt Cadmium knochenschädigend und beeinflusst das Hormonsystem. Mit der europäischen REACH-Verordnung gelten für das Inverkehrbringen von Schmuck seit Dezember 2011 strenge Grenzwerte für den Einsatz von Cadmium und seit Oktober 2013 für Blei. Werden die Grenzwerte von 0,01 Gewichtsprozent für Cadmium und 0,05 Gewichtsprozent für Blei in neuem Schmuck bzw. Teilen des Schmucks überschritten, darf er nicht verkauft werden. Die dreiteilige ... Mehr 

Titelbild des Jahresberichts

NAFuO-Jahresbericht 2018

(2019-03-15)  Der aktuelle Jahresbericht (siehe Downloads) informiert über die Struktur und die wesentlichen Arbeitsfortschritte und -ergebnisse des DIN-Normenausschusses Feinmechanik und Optik (NAFuO) und der entsprechenden europäischen und internationalen Gremien im Geschäftsjahr 2018 und gibt einen Ausblick auf die 2019 zur Bearbeitung anstehenden Normungsprojekte. Mehr 

Neuer Inhalt Nomarski-Mikroskop: Aufnahme einer laserinduzierten Zerstörstelle auf einer dielektrischen Beschichtung. Die Zerstörung ist hier eingetreten bei Beaufschlagung mit einem Laserpuls mit einer Pulsdauer im Nanosekundenbereich.
© Laser Zentrum Hannover e.V.

Norm des Monats Januar 2019ISO 9211-8 Optik und Photonik - Optische Schichten - Teil 8: Mindestanforderungen an Schichten für Laseranwendungen

(2019-03-06)  Die internationale Norm ISO 9211-8 wurde im internationalen Gremium ISO/TC 172/SC 3 „Optical materials and components“ unter deutschen Projektleitung und unter Beteiligung deutscher Experten erarbeitet und im Dezember 2018 veröffentlicht. Diese Norm wurde von deutscher Seite her als Norm-Vorschlag auf ISO-Ebene zusammen mit weiteren drei Vorschlägen (ISO 9211-5 bis ISO 9211-7: Mindestanforderung an reflexionserhöhende/reflexionsmindernde Schichten sowie Neutralteilerschichten) eingebracht. Alle Normen der ISO-Reihe 9211 sind nun auf ISO-Ebene publiziert. Auf nationaler Ebene wurde beschlossen, diese Normenreihe als DIN ISO Normen ins Deutsche Normenwerk zu übernehmen. Die Übersetzung ins Deutsche erfolgt im Arbeitsausschuss NA 027-01-03 AA „Dünne Schichten für die Optik“ und soll die Normenreihe DIN 58197 Teile 1 bis 4 komplett ersetzen. Die Norm ISO 9211-8 legt Mindestanforderungen an die optischen Funktionen und besonders an die Laserleistungsbeständigkeit sowie die ... Mehr 

Stoßprüfvorrichtung Stoßprüfvorrichtung
© DIN e.V.

Normen des Monats Juni 2018DIN EN 144-1 und DIN EN 144-2 Atemschutzgeräte - Gasflaschenventile - Teil 1: Eingangsanschlüsse / Teil 2: Ausgangsanschlüsse

(2019-01-23)  Die beiden genannten Normen wurden unter Beteiligung deutscher Experten im CEN/TC 79 "Atemschutzgeräte", dessen Sekretariat von DIN gehalten wird, erarbeitet. Die DIN EN 144-1 legt die Maße und Toleranzen sowie die Anforderungen an die Schlagfestigkeit und Kennzeichnung von Eingangsanschlüssen fest, die zum Anschluss von Flaschenventilen an Gasflaschen für Atemschutzgeräte verwendet werden. Laut Definition ist ein Flaschenventil ein in die Druckluftflasche eingeschraubtes und zum kontrollierten Öffnen und Schließen der Flasche geeignetes, handbetätigtes Durchgangsventil. Flaschenventile für Pressluftatmer werden nach DIN EN 144 zugelassen und sind je nach Gasart mit unterschiedlichen Schraubanschlüssen ausgerüstet, wobei nur die folgenden verwendet werden dürfen: M 18x1,5, M 25x2 oder 17E.. Die Verwendung von Adaptern zwischen Flaschenventil und Gasflasche ist verboten. Je nach der Form des Gewindes zum Einschrauben in die Druckluftflasche bezeichnet man die Ventile als ... Mehr 

Norm des Monats November 2018ISO 10553 Zeitmesskunde - Verfahren zur Bewertung der Genauigkeit von Quarzuhren

(2019-01-23)  Die vorliegende Norm legt das Verfahren für die Bewertung der Genauigkeit von Quarzuhren einzeln und nach Losen sowie die Beziehung zwischen der geprüften Genauigkeit und der vom Hersteller angegebenen Genauigkeitsklasse fest. Sie gilt für Quarzuhren mit Begleitdokumenten, in denen die Genauigkeitsklassifizierung angegeben ist. Die Hauptfaktoren, die die Betriebsgenauigkeit von Quarzuhren beeinflussen, sind Temperatur und Alterung. Dementsprechend werden diese beiden Faktoren bei der Bewertung der Genauigkeit berücksichtigt. Der Einfluss anderer Faktoren wie mechanische Einwirkungen, Magnetfelder, Luftfeuchtigkeit und Versorgungsspannung ist gering. Um die Genauigkeit von Quarzuhren nach dem beschriebenen Verfahren zu bewerten, muss der Zustand des Bauteils, das die Sekunden anzeigt, gemessen werden. Das in der Norm entwickelte Verfahren umfasst Messungen über drei Tage, mit einer Stabilisierungszeit von drei Tagen und einer Ruhezeit von 24 Tagen vor der nächsten ... Mehr 

Brustimplantate Brustimplantate
© POLYTECH Health & Aesthetics GmbH

Norm des Monats Oktober 2018DIN EN ISO 14607

(2019-01-11)  Mitte 2013 wurde mit einer Überarbeitung der ISO 14607 begonnen, deren Ziel es war die Vorgängerfassung von 2007 auf den neuesten technischen Stand zu bringen. Unter anderem stand eine Reihe von Prüfverfahren im Fokus, die nicht an die technologische Weiterentwicklung im Bereich der Brustimplantate angepasst waren. Obwohl in der zuständigen Arbeitsgruppe ISO/TC 150/WG 8 Einigkeit darüber bestand, dass eine Aktualisierung der Norm auch in Anbetracht der insbesondere für Brustimplantate veränderten regulatorischen Lage sinnvoll wäre, gestalteten sich die Diskussionen schwierig. Da in der Arbeitsgruppe Vertreter aus unterschiedlichen Ländern und von unterschiedlichen Interessensgruppen (z. B. Hersteller, Prüflabore, benannte Stellen und Behörden) mitwirkten, waren die Ansichten darüber wie genau die Norm zu überarbeiten wäre ebenfalls sehr unterschiedlich. Wenn man diese Ausgangsposition in Betracht zieht, ist es als Erfolg zu werten, dass es gelang die Strukturierung und ... Mehr 

Block Glas und Barren Block Glas und Barren
© Schott AG

Normen des Monats Dezember 2018Normen ISO 10110-18 Optik und Photonik - Erstellung von Zeichnungen für optische Elemente und Systeme - Teil 18: Spannungsdoppelbrechung, Blasen und Einschlüsse, Homogenität, und Schlieren und ISO 12123 Optik und Photonik - Spezifikation von optischem Rohglas

(2019-01-04)  Materialunvollkommenheiten erfordern Toleranzen, da sie die Qualität eines optischen Teils herabsetzen können. Eine Teilaufgabe des optischen Designs ist es, die Materialqualität anzugeben, die die optischen Elemente erfüllen müssen. Diese Qualitätsspezifikation kann jedoch nicht direkt auf das Rohglas übertragen werden, von dem sie gefertigt werden. In den meisten Fällen besteht das gefertigte optische Element nur noch aus einem geringen Volumenanteil der Rohglaslieferform. Wenn man einfach die Anforderungen für das meist kleine optische Element auf die für die Lieferformen erweitert, führt dies zu unnötig hohen Anforderungen, Produktions- und Prüfkosten. Damit die Angaben für Glas auf optischen Bauteilen mit denen der Hersteller zu optischem Rohglas übereinstimmen, wurden die Normen  ISO 10110-18 und ISO 12123 in gemeinsamen Treffen der jeweils zuständigen Arbeitsgruppen ISO/TC 172/SC 1/WG 2 „Zeichnungsangaben in der Optik“ und ISO/TC 172/SC 3/WG 1 „Optisches Rohglas“ erarbeitet ... Mehr 

Neuer Inhalt Arbeitsschutzbrille
© UVEX SAFETY GROUP GmbH & Co. KG

Norm des Monats 2018-07Normenreihe E DIN EN ISO 16321, E DIN EN ISO 18526 und E DIN EN ISO 18527 Augen auf im Augen- und Gesichtsschutz

(2018-10-19)  Augen- und Gesichtsschutzprodukte sind für den Menschen im Alltag (z.B. Sonnenbrillen), im Berufsleben (z.B. Schweißerschutzvisiere) und im sportlichen Umfeld (z.B. Skibrillen) unverzichtbar. Dabei müssen diese Produkte, wie z.B. Bügelbrillen, Korbbrillen und Visiere, den Träger im entsprechenden Umfeld vor den typischen Gefährdungen wie z.B. vor dem Aufprall von herumfliegenden Teilchen, der optische Strahlung (Blaulicht, UV, IR…), Staub, Spritzer, Chemikalien und das Beschlagen schützen. Auf Grund der verschiedenen Umgebungsbedingungen und auch der großen Produktvielfalt wurden die neuen internationalen Anforderungsnormen nach ihren Anwendungsfeldern in folgende drei Normenfamilien unterteilt: DIN EN ISO 12312 – Anforderungsnormen für Sonnenbrillen im Alltag E DIN EN ISO 16321 – Anforderungsnormen für den betrieblichen Augen- und Gesichtsschutz E DIN EN ISO 18527 – Anforderungsnormen für den Sport Die beiden letztgenannten Normenreihen werden außerdem durch die Normenreihe ISO ... Mehr 

Experten gesucht: Industrie 4.0Gibt es Standardisierungsbedarf für die Optik- und Photonik-Industrie 4.0?

(2018-10-18)  Diese Fragestellung möchten wir gemeinsam mit Ihnen am 06. November 2018 am Fraunhofer Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK in Berlin diskutieren. Nach spannenden Impulsvorträgen möchten wir den Fokus auf die strategische Ausarbeitung des Normungsbedarfes legen. Ideen sammeln, diese Priorisieren und folgende Fragestellungen dabei genauer betrachten: • die Erarbeitung einer Normungsroadmap für die Optik- und Photonik-Industrie 4.0 • Konkretisierung des Normungsbedarfs • Identifikation von Chancen und Herausforderungen für Wirtschaft und Wissenschaft Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und die Bezahlung erfolgt ausschließlich in Form von spannenden Ideen und interessanten Diskussionsbeiträgen. Anmeldung Bitte melden Sie sich formlos per E-Mail zu der Veranstaltung bei Frau Sabine Pintaske (sabine.pintaske@din.de) an. Bei Fragen zu den Inhalten der Veranstaltung steht Ihnen Sabine Pintaske (Tel: 07231 9188-14) ebenfalls herzlich gern zur ... Mehr 

Experten gesucht: DatenbrillenZweiter Workshop zum Thema Datenbrillen - Ein Upgrade für Wissenschaft und Industrie?

(2018-10-12)  Diese Fragestellung möchten wir gemeinsam mit Ihnen am 30. Oktober 2018 in Berlin diskutieren. Und dabei, aufbauend auf dem ersten Workshop vom 19. Juni 2018, erste Normungsansätze und Anwendungsbereiche weiter konkretisieren und priorisieren. Des Weiteren soll geklärt werden, welche Art von Standardisierungsdokument (Norm; Spezifikation) angestrebt werden soll und wie dessen Erarbeitung durch mögliche Förderinitiativen unterstützt werden könnte. Egal ob Sie Hersteller oder Nutzer von Datenbrillen sind, daran forschen oder eine anderweitig motivierte Verbindung zu der Technologie haben, wir freuen uns auf Ihre Anmeldung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und die Bezahlung erfolgt ausschließlich in Form von spannenden Ideen und interessanten Diskussionsbeiträgen. Anmeldung Bitte melden Sie sich formlos per E-Mail zu der Veranstaltung bei Frau Schierholz (michaela.schierholz@din.de) an. Bei Fragen zu den Inhalten der Veranstaltung stehen Ihnen Sabine Pintaske (sabine. Mehr