NA 023

DIN-Normenausschuss Ergonomie (NAErg)

Projekt

Ergonomie der Mensch-System-Interaktion - Teil 126: Empfehlungen zur auditiven Informationsdarstellung

Kurzreferat

Dieses Dokument enthält Leitlinien für die auditive Darstellung von Informationen, die durch Software gesteuert werden, unabhängig vom Gerät. Es umfasst spezifische Eigenschaften wie die syntaktischen oder semantischen Aspekte von Informationen, z. B. Kodierungstechniken, und enthält Bestimmungen für die Organisation von Informationen unter Berücksichtigung der menschlichen Wahrnehmungs- und Speicherkapazitäten. Die Lautstärke ist von der Hardware abhängig und kann daher nicht immer vollständig durch Software gesteuert werden. Dieses Dokument gilt nicht für akustische Alarme, Warnungen oder andere sicherheitsrelevante Verwendungen von akustischen Informationen. Sicherheitsrelevante Verwendungszwecke für die auditive Darstellung von Informationen werden in verschiedenen bereichsspezifischen Normen behandelt, wie z. B. ISO 7731:2003, die sich mit auditiven Gefahrensignalen für öffentliche und Arbeitsbereiche befasst, und IEC 60601-1-8:2006, die sehr spezifische Anforderungen für auditive Alarme für medizinische Geräte enthält, Dieses Dokument kann während des gesamten Entwurfsprozesses verwendet werden (z. B. als Spezifikation und Anleitung für Designer während des Entwurfs oder als Grundlage für eine heuristische Bewertung). Die Bestimmungen für die Präsentation von Informationen hängen von dem auditiven Gestaltungsansatz, der Aufgabe, dem Benutzer, der Umgebung und den einzelnen oder mehreren Technologien ab, die für die Präsentation der Informationen verwendet werden können. Daher kann dieses Dokument nicht ohne Kenntnis des Nutzungskontextes angewendet werden. Es ist nicht dazu gedacht, als präskriptives Regelwerk verwendet zu werden, das in seiner Gesamtheit anzuwenden ist, sondern setzt voraus, dass der Konstrukteur über angemessene Informationen bezüglich der Aufgaben- und Benutzeranforderungen verfügt und den Einsatz der verfügbaren Technologie versteht. Dieses Dokument befasst sich nicht mit der visuellen oder taktilen/haptischen Darstellung von Informationen oder mit der Modalitätsverschiebung für die Darstellung auditiver Informationen in anderen Modalitäten. Die ISO 9241-112 bietet ergonomische Leitlinien auf hohem Niveau, die für alle Modalitäten gelten.

Beginn

2021-08-04

WI

00122275

Geplante Dokumentnummer

FprCEN ISO/TS 9241-126

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 023-00-04-05 GAK - Gemeinschaftsarbeitskreis NAErg/NIA: Benutzungsschnittstellen 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 122/WG 5 - Ergonomie der Mensch-System-Interaktion 

Ihr Kontakt

Batbayar Ganbaatar

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2038
Fax: +49 30 2601-42038

Zum Kontaktformular