NA 014

DIN-Normenausschuss Dental (NADENT)

Projekt

Zahnheilkunde - Metallische Pulver für die additive Fertigung von Zahnersatz

Kurzreferat

Diese Norm legt die Anforderungen an Metallpulver zur Verwendung für die additive Fertigung (3D-Druck, SLM-Verfahren und vergleichbare Fertigungsverfahren) mittels Pulverbettverfahren für Restaurationen in der Zahnmedizin fest. Bei Verfahren, die ohne Pulverbett oder ohne Pulverzuführung arbeiten, gelten die angegebenen Parameter zur Charakterisierung des Pulvers nicht. Es gelten für entsprechende Verfahren (z. B. Zuführung des Materials durch Drähte) die Angaben dieser Norm zur Charakterisierung der daraus gefertigten Objekte. Diese Norm muss gegebenenfalls in Verbindung mit materialspezifischen Vorschriften angewendet werden. Besondere pyrophore Eigenschaften der pulverförmigen Ausgangsstoffe (z. B. von Titan und Titanlegierungen) müssen bei Lagerung, Transport und Verarbeitung berücksichtigt werden.

Beginn

2021-09-20

Geplante Dokumentnummer

DIN 19413

Projektnummer

01402342

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 014-00-17 AA - Metalle 

Ihr Kontakt

Dr.-Ing.

Hans-Peter Keller

Alexander-Wellendorff-Str. 2
75172 Pforzheim

Tel.: +49 7231 9188-19
Fax: +49 7231 9188-33

Zum Kontaktformular