NA 014

DIN-Normenausschuss Dental (NADENT)

Norm [NEU]

DIN EN ISO 4049
Zahnheilkunde - Polymerbasierende Restaurationswerkstoffe (ISO 4049:2019); Deutsche Fassung EN ISO 4049:2019

Titel (englisch)

Dentistry - Polymer-based restorative materials (ISO 4049:2019); German version EN ISO 4049:2019

Einführungsbeitrag

Heute kommen viele Patienten mit dem Wunsch nach zahnfarbenen Zahnfüllungen in die Zahnarztpraxis. Während bei der Primärversorgung in der Regel heute die minimalinvasive Kompositfüllung angezeigt ist, sind adhäsive, zahnfarbene Inlays vor allem bei größeren Seitenzahnkavitäten im Rahmen der Füllungserneuerung indiziert, die in der Regel adhäsiv mit Befestigungsmaterialien eingegliedert werden. Ende der 60er Jahre wurden die Komposite zunächst als Ersatz für die Silikatzemente in die zahnärztliche Füllungstherapie eingeführt. Komposite setzen sich aus einer organischen Matrix zusammen, die Füllkörper enthält, welche über eine Verbundschicht in der organischen Matrix verankert sind. Bei der Entwicklung von polymerbasierten Restaurationsmaterialien wurden große Fortschritte erzielt, die durch genormte Anforderungsprofile unterstützt wurden. Dieses Dokument legt Anforderungen an zahnärztliche polymerbasierende Restaurationsmaterialien fest, die in geeigneter Form zum mechanischen Mischen, Handmischen oder zur intraoralen und extraoralen äußeren Energieaktivierung vorgesehen sind und die hauptsächlich für direkte oder indirekte Restaurationen der Zähne und für Befestigungen vorgesehen sind. Die polymerbasierten Befestigungswerkstoffe, die in diesem Dokument beschriebenen werden, sind für die Zementierung oder Befestigung von Restaurationen und Anwendungen wie Inlays, Onlays, Verblendungen, Kronen und Brücken bestimmt.
Dieses Dokument gilt nicht für polymerbasierende Befestigungswerkstoffe, die eine adhäsive Komponente in der Struktur des Werkstoffes aufweisen. Dieses Dokument ist nicht anwendbar für polymerbasierende Werkstoffe, die zur Kariesprophylaxe (siehe ISO 6874), als Kernwerkstoffe oder zur indirekten Verblendung von Metallgerüsten (siehe ISO 10477) vorgesehen sind.
Die Internationale Norm wurde von der ISO/TC 106/SC 1/WG 9 "Füllungskunststoffe" (Sekretariat: BSI, Vereinigtes Königreich) zusammen mit dem CEN/TC 55 "Zahnheilkunde" (Sekretariat: DIN) erstellt. Zuständig bei DIN ist der Arbeitsausschuss NA 014-00-01 AA "Füllungswerkstoffe" des NADENT.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 4049:2010-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Prüfung auf Empfindlichkeit gegenüber Umgebungslicht wurde geändert, da ein bei der derzeitigen Prüfung verwendetes Filter nicht verfügbar war; b) die Prüfung auf Röntgensichtbarkeit wurde aktualisiert und bezieht sich auf ISO 13116; c) die Befestigungsmaterialien müssen nicht mehr die Anforderung an die Polymerisationstiefe erfüllen; d) der Hersteller muss jetzt Einzelheiten zur Zusammensetzung des Werkstoffes angeben, siehe Abschnitt 8; e) mehrere kleinere Änderungen zur eindeutigeren Darstellung des Inhalts sowie redaktionelle Änderungen wurden vorgenommen.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 014-00-01 AA - Füllungswerkstoffe 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 55 - Zahnheilkunde 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 106/SC 1/WG 9 - Füllungskunststoffe 

Ausgabe 2019-09
Originalsprache Deutsch
Preis ab 114,10 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dr.-Ing.

Hans-Peter Keller

Alexander-Wellendorff-Str. 2
75172 Pforzheim

Tel.: +49 7231 9188-19
Fax: +49 7231 9188-33

Ansprechpartner kontaktieren