NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

Norm [VORBESTELLBAR]

DIN EN 12697-46
Asphalt - Prüfverfahren - Teil 46: Widerstand gegen Kälterisse und Tieftemperaturverhalten bei einachsigen Zugversuchen; Deutsche Fassung EN 12697-46:2020

Titel (englisch)

Bituminous mixtures - Test methods - Part 46: Low temperature cracking and properties by uniaxial tension tests; German version EN 12697-46:2020

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt einachsige Zugversuche zur Bestimmung des Widerstandes eines Asphaltgemischs gegen Kälterisse fest. Die Ergebnisse der einachsigen Zugversuche können zur Beurteilung folgender Eigenschaften verwendet werden: - Zugspannung bei einer festgelegten Temperatur unter Anwendung des direkten (einachsigen) Zugversuchs (en: Uniaxial Tension Stress Test, UTST); - Tiefsttemperatur, bis zu der der Asphalt dem Ausfall widerstehen kann, unter Anwendung des Abkühlversuchs (en: Thermal Stress Retained Specimen Test, TSRST); - Zugfestigkeitsreserve bei einer festgelegten Temperatur (unter Anwendung einer Kombination aus TSRST und UTST); - Relaxationszeit unter Anwendung des Relaxationsversuchs (en: Relaxation Test, RT); - Kriechkurve, um durch Zugkriechversuche (en: Tensile Creep Test, TCT) auf rheologische Parameter zurückrechnen zu können; und - Ermüdungsverhalten bei niedrigen Temperaturen aufgrund der Kombination kryogener und mechanischer Beanspruchungen unter Anwendung von einachsigen zyklischen Zugversuchen (en: Uniaxial Cycling Tension Stress Test, UCTST). Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-10-10 AA "Asphalt (SpA zu CEN/TC 227/WG 1) Gemeinschaftsausschuss mit FGSV" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 12697-46:2012-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) der Titel der Normenreihe wurde geändert, sodass diese nicht mehr ausschließlich für Heißasphalt gilt; b) [allgemein] redaktionelle Aktualisierung nach aktueller Standardvorlage; c) [allgemein] sofern erforderlich, ANMERKUNGEN geändert entsprechend ISO/IEC-Direktiven - Teil 2:2016, 24.5; d) [Abschnitt 4] geänderte Reihenfolge der Aufzählungspunkte 3 und 4 in Übereinstimmung mit 8.3 und 8.4; e) [5.1.4] Unterabschnitt geändert zu: Ein Lastmesssystem, das in der Lage ist, die Axiallast im Bereich von bis zu (25 ± 0,025) kN mit einer Auflösung von 0,001 kN oder besser und mit einer Fehlergrenze von ±0,01 kN oder besser zu überwachen; f) [5.1.4] umfangreiche und fehlerhafte ANMERKUNG gelöscht; g) [5.2.1] Fehlergrenze für das dynamische Prüfgerät (0,1 Hz) vervollständigt mit "±"; h) [5.2.1] Korrektur der Legende zu Bild 8; i) [5.2.5] Klarstellung, dass die Temperatur an einer Blindprobe gemessen wird; j) [6.1.1] Klarstellung, dass die Kalibrierung hauptsächlich erforderlich ist, um den korrekten Ladezustand zu erhalten; k) [7.3.1] Beschreibung zum Sägen von prismatischen Probekörpern hinzugefügt, um einen präzisen Querschnitt sicherzustellen; l) [7.3.2] Beschreibung der Dicke hinzugefügt, um das Sägen von prismatischen Probekörpern zu ermöglichen; m) [8.2.2] Klarstellung, dass bei der Testauswertung die Ergebnisse gemessen werden (nicht Ausfallspannung und Ausfalltemperatur); n) [8.5.1] ANMERKUNG in normalen Text entsprechend ISO/IEC-Direktiven - Teil 2:2016, 24.5 geändert. Beschreibung der geeigneten Prüftemperatur und Prüfhäufigkeit für niedrige Zwischentemperaturen hinzugefügt; o) [8.5.3.6] der Grund für die Messung wurde erläutert.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 005-10-10 AA - Asphalt (SpA zu CEN/TC 227/WG 1) Gemeinschaftsausschuss mit FGSV 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 227/WG 1 - Asphalt 

Ausgabe 2020-05
Originalsprache Deutsch
Preis ab 88,00 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Frau M.Eng.

Isabel Brähler

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2381
Fax: +49 30 2601-42381

Ansprechpartner kontaktieren