NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

Projekt

Glas im Bauwesen - Bemessungs- und Konstruktionsregeln - Teil 4: Zusatzanforderungen an absturzsichernde Verglasungen

Kurzreferat

Die Normenreihe DIN 18008 gilt für die Bemessung und Konstruktion von Bauprodukten aus Glas. Teil 4 dieser Norm gilt für Vertikalverglasungen und zur Angriffseite geneigte Horizontalverglasungen, die Personen auf Verkehrsflächen gegen seitlichen Absturz sichern. Sie gilt für folgende Kategorien von Verglasungen: Kategorie A Verglasungen nach Teil 2 oder 3 dieser Norm, die horizontale Nutzlasten abtragen müssen, da sie keinen tragenden Brüstungsriegel oder vorgesetzten Holm in erforderlicher Höhe zur Aufnahme von horizontalen Nutzlasten nach DIN EN 1991-1-1:2010-12 und DIN EN 1991-1-1/NA:2010-12, 6.4, besitzen. Kategorie B Unten eingespannte Glasbrüstungen, deren einzelne Scheiben durch einen durchgehenden Handlauf in erforderlicher Höhe verbunden sind. Der Handlauf kann auf der oberen Scheibenkante oder durch Tellerhalter nach Teil 3 dieser Norm befestigt sein. Kategorie C Verglasungen nach Teil 2 oder 3 dieser Norm, die keine horizontalen Nutzlasten in erforderlicher Höhe abtragen müssen und einer der folgenden Gruppen entsprechen: C1: Geländerausfachungen; C2: Verglasungen unterhalb eines in erforderlicher Höhe angeordneten, lastabtragenden Querriegels; C3: Verglasungen mit in erforderlicher Höhe vorgesetztem, lastabtragendem Holm.

Beginn

2020-12-10

Geplante Dokumentnummer

DIN 18008-4

Projektnummer

00519047

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 005-09-25 AA - Bemessungs- und Konstruktionsregeln für Bauprodukte aus Glas (SpA zu CEN/TC 129/WG 8, CEN/TC 250/SC 11 und CEN/TC 250/SC 11/WG 1) 

Vorgänger-Dokument(e)

Glas im Bauwesen - Bemessungs- und Konstruktionsregeln - Teil 4: Zusatzanforderungen an absturzsichernde Verglasungen
2013-07

Kaufen beim Beuth Verlag

Ihr Kontakt

Lena Hoffmann

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2528
Fax: +49 30 2601-42528

Zum Kontaktformular