NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

Norm

DIN 18183-1
Trennwände und Vorsatzschalen aus Gipsplatten mit Metallunterkonstruktionen - Teil 1: Beplankung mit Gipsplatten

Titel (englisch)

Partitions and wall linings with gypsum boards on metal framing - Part 1: Cladding with gypsum plasterboards

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt Bedingungen fest, bei deren Einhaltung die Anforderungen nach DIN 4103-1 als erfüllt gelten. Diese Norm gilt für Trennwände aus a) Gipsplatten nach DIN 18180 in Verbindung mit DIN EN 520, oder b) Gipsplatten mit Vliesarmierung nach DIN EN 15283-1, sofern diese die Mindest-Bruchlasten und die Mindest-E-Modul-Werte für Gipsplatten analog zu DIN 18180:2014-09, Tabelle 2 einhalten, mit Unterkonstruktionen aus Profilen aus Stahlblech nach DIN 18182-1 in Verbindung mit DIN EN 14195, die als nichttragende innere Trennwände auf der Baustelle montiert werden. Diese Norm gilt auch für freistehende Vorsatzschalen ohne Zwischenabstützung mit Unterkonstruktionen aus Profilen aus Stahlblech nach DIN 18182-1 in Verbindung mit DIN EN 14195. Für nichttragende innere Trennwände mit Holzunterkonstruktion gilt DIN 4103-4. Bei der Montage der Wände und der Vorsatzschalen ist DIN 18181 zu beachten. Das Zusammenwirken der Beplankung aus Gipsplatten mit der Unterkonstruktion und der erforderlichenfalls im Wandhohlraum eingebauten Dämmschicht bestimmt die statischen und bauphysikalischen Eigenschaften der Wände. Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 005-09-10 AA "Gips und Gipsprodukte" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) erarbeitet. DIN 18183-1 ist eine baustoffbezogene Fachnorm; sie orientiert sich an der baustoffneutralen Fachgrundnorm DIN 4103-1, in der die allgemeinen Anforderungen und Lastannahmen für nichttragende innere Trennwände formuliert sind. Bei den Festlegungen ist die mittragende Wirkung der Beplankung mit Gipsplatten berücksichtigt.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 18183-1:2009-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die normativen Verweisungen wurden aktualisiert; b) die Norm wurde umfangreich inhaltlich überarbeitet und erweitert, insbesondere: 1) in Abschnitt 4 wurden die Festlegungen zu den starren Anschlüssen (4.4.2) wie auch zu den gleitenden Anschlüssen (4.4.3) erweitert; 2) in Abschnitt 4 wurden Festlegungen zu Eckausbildungen von Trennwänden (4.4.4) hinzugefügt; 3) die Abschnitte zu den Wandmaßen (4.5), Konsollasten (4.6) und Wandöffnungen (4.7) wurden erweitert; c) die Norm wurde redaktionell überarbeitet.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 005-09-10 AA - Gips und Gipsprodukte (SpA zu CEN/TC 241) 

Ausgabe 2018-05
Originalsprache Deutsch
Preis ab 89,00 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Steffen Jenkel

Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2508
Fax: +49 30 2601-42508

Ansprechpartner kontaktieren