NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

Norm [VORAB BEREITGESTELLT]

DIN EN 15643-5
Nachhaltigkeit von Bauwerken - Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden und Ingenieurbauwerken - Teil 5: Leitfaden zu den Grundsätzen für und den Anforderungen an Ingenieurbauwerke; Deutsche Fassung EN 15643-5:2017

Titel (englisch)

Sustainability of construction works - Sustainability assessment of buildings and civil engineering works - Part 5: Framework on specific principles and requirement for civil engineering works; German version EN 15643-5:2017

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm stellt die Grundsätze für und Anforderungen an die Bewertung von Ingenieurbauwerken hinsichtlich ihrer umweltbezogenen, sozialen und ökonomischen Qualität unter Berücksichtigung ihrer technischen Eigenschaften und Funktionalität bereit. Die Bewertungen von jeweils der umweltbezogenen, sozialen und ökonomischen Qualität stellen die drei Aspekte der Nachhaltigkeitsbewertung von Ingenieurbauwerken dar. Die Rahmenbedingungen gelten für alle Arten von Ingenieurbauwerken, für neue wie für Bestandsbauten, und sind für die Bewertung der umweltbezogenen, sozialen und ökonomischen Qualität bei neuen Bauten über deren gesamten Lebenszyklus und bei Bestandsbauten für deren restliche Nutzungsdauer und die Entsorgungsphase maßgeblich. Bei der Bewertung der Nachhaltigkeit eines Ingenieurbauwerks geht es in erster Linie um die Beurteilung von dessen Aspekten und Auswirkungen mittels quantifizierbarer Indikatoren. Dabei wird auch der Einfluss des Ingenieurbauwerks auf die umweltbezogenen, sozialen und ökonomischen Aspekte und Auswirkungen auf die örtliche Infrastruktur über den Bereich des Bauwerks hinaus, die umweltbezogenen Aspekte und Auswirkungen infolge der Fahrten von Nutzern zum Ingenieurbauwerk und infolge der Inanspruchnahme der Infrastruktur selbst betrachtet. Es geht dabei nicht um eine Analyse der umweltbezogenen, sozialen und ökonomischen Risiken; jedoch sollten die Ergebnisse einer Risikoanalyse berücksichtigt werden. Die unter diesen Rahmenbedingungen erarbeiteten Europäischen Normen enthalten weder Festlegungen hinsichtlich der unterschiedlichen Verfahrensweisen bei der Beurteilung von Ingenieurbauwerken zu Bewertungsverfahren, noch schreiben sie Grenzwerte, Klassen oder Richtwerte für die Ermittlung der Qualität vor. Bewertungsverfahren, Grenzwerte, Klassen oder Richtwerte können in den umweltbezogenen, sozialen und ökonomischen Qualitätsanforderungen im Lastenheft des Auftraggebers, durch gesetzliche Vorgaben im Bauwesen, in nationalen Normen, in nationalen Verfahrensregeln, in Programmen zur Beurteilung oder Zertifizierung von Ingenieurbauwerken und so weiter festgelegt sein. Regeln zur Bewertung der umweltbezogenen, sozialen und ökonomischen Aspekte von Organisationen, wie Managementsysteme, sind in diesem Leitfaden nicht enthalten. Jedoch werden die Folgen von Entscheidungen oder Maßnahmen, die die umweltbezogene, soziale und ökonomische Qualität des bewerteten Objektes beeinflussen, berücksichtigt. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-01-31 AA "Nachhaltiges Bauen (SpA zu ISO/TC 59/SC 17 und CEN/TC 350)" im DIN-Normenausschuss (NABau).

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 005-01-31 AA - Nachhaltiges Bauen (SpA zu ISO/TC 59/SC 17 und CEN/TC 350) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 350/WG 6 - Ingenieurbauwerke 

Ausgabe 2018-05
Originalsprache Deutsch
Preis ab 108,80 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Frau M.Eng.

Isabel Brähler

Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2381
Fax: +49 30 2601-42381

Ansprechpartner kontaktieren