NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

Norm-Entwurf

DIN EN 16361
Kraftbetätigte Türen - Produktnorm, Leistungseigenschaften - Türsysteme, mit Ausnahme von Drehflügeltüren, vorgesehen für den kraftbetätigten Betrieb; Deutsche und Englische Fassung prEN 16361:2019

Titel (englisch)

Power operated pedestrian doorsets - Product standard, performance characteristics - Pedestrian doorsets, other than swing type, initially designed for installation with power operation; German and English version prEN 16361:2019

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt Anforderungen an Verfahren zur Prüfung/Beurteilung/Berechnung von kraftbetätigten Türen, mit Ausnahme von Drehflügeltüren zur Anwendung als Außen- und Innentüren, fest. Derartige Türkonstruktionen können elektromechanisch, elektrohydraulisch oder pneumatisch betrieben werden. Diese Türsysteme umfassen automatische Schiebe- und Karusselltüren, Drehschiebetüren sowie Faltflügeltüren mit einem oder mehreren horizontal bewegten Flügeln. Dieser europäische Norm-Entwurf gilt für kraftbetätigte Türen mit Sperr- oder Füllungstürblättern, ergänzt mit: integrierten Oberlichtern, sofern vorhanden; Seitenteilen, sofern vorhanden, in einem einzigen (gemeinsamen) Rahmen oder Zarge zum Einbau in eine gemeinsame Öffnung. Die Verwendungszwecke der in diesem Dokument behandelten Produkte sind: - Außentüren mit oder ohne Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften in Fluchtwegen und weitere angegebene besondere Verwendungen und/oder Verwendungen, die anderen spezifischen Anforderungen unterliegen, vor allem an Geräusche, Energie und Dichtheit in Bauwerken; - Innentüren mit oder ohne Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften in Fluchtwegen, Verbindungen und weitere angegebene besondere Verwendungen und/oder Verwendungen, die anderen spezifischen Anforderungen unterliegen, vor allem an Geräusche in Bauwerken; - Innentüren mit oder ohne Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften in Fluchtwegen, Verbindungen und weitere angegebene besondere Verwendungen und/oder Verwendungen, die anderen spezifischen Anforderungen unterliegen, vor allem an Geräusche und Energie in Bauwerken. Die in diesem Dokument beschriebenen Produkte sind nicht für eine Anwendung als tragende Bauteile eines Gebäudes geeignet. Dieses Dokument umfasst keinen Einsatz in Umgebungen, in denen elektromagnetische Störungen außerhalb des in EN 61000-6-2 festgelegten Bereiches liegen. Dieses Dokument gilt nicht für: Außentüren nach EN 14351-1; Innentüren nach EN 14351-2; Aufzugtüren; Fahrzeugtüren; Türen für den Einsatz in industriellen Prozessen; Trennwände; Türen und Tore außerhalb der Reichweite von Personen (zum Beispiel Schutzgitter für Portalkrane); Drehkreuze; Bahnsteigtüren. Dieses Dokument behandelt keine spezifischen Funktionen von Türsystemen (zum Beispiel Sicherheit).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 16361:2016-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) relevante Anforderungen und Definitionen aus DIN EN 16034 an Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften eingearbeitet und Abschnittnummern aktualisiert; b) Titel von Abschnitt 4 angepasst; c) Abschnitt 4.4 "Höhe" gelöscht; d) Abschnitt 4.4 angepasst an Mandat M/101; e) Abschnitt 4.16.3 (früher 4.14.3) aktualisiert; f) Abschnitt 6 aktualisiert hinsichtlich der Anforderungen der Bauproduktenverordnung; g) Anhang ZA aktualisiert hinsichtlich der Anforderungen der Bauproduktenverordnung; h) redaktionell überarbeitet.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 005-09-52 AA - Automatiktüren (SpA zu CEN/TC 33/WG 9) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 33/WG 9 - Kraftbetätigte Türen 

Ausgabe 2019-04
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 128,00 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Dr.-Ing.

Tristan Herbst

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2514
Fax: +49 30 2601-42514

Zum Kontaktformular