NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

Norm-Entwurf

DIN EN 12453/A1
Tore - Nutzungssicherheit kraftbetätigter Tore - Anforderungen und Prüfverfahren; Deutsche und Englische Fassung EN 12453:2017/prA1:2019

Titel (englisch)

Industrial, commercial and garage doors and gates - Safety in use of power operated doors - Requirements and test methods; German and English version EN 12453:2017/prA1:2019

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument enthält Änderungen zu DIN EN 12453:2017-11. Dieser europäische Norm-Entwurf legt Anforderungen und Prüfverfahren hinsichtlich der Nutzungssicherheit kraftbetätigter Tore und Schranken fest, die für den Einbau in Zugangsbereichen mit Personenverkehr vorgesehen sind und deren Hauptzweck darin besteht, den sicheren Zugang von Waren und Fahrzeugen, die von Personen geführt oder gesteuert werden, zu industriellen und gewerblichen Anlagen sowie zu Wohnanlagen zu ermöglichen. Dieser europäische Norm-Entwurf behandelt ferner kraftbetätigte und sich vertikal bewegende gewerbliche Tore wie Rolltore und -gitter, die in Einzelhandelseinrichtungen eingesetzt werden und die hauptsächlich dem Schutz von Waren dienen. Der vorliegende europäische Norm-Entwurf behandelt alle in Abschnitt 4 aufgeführten signifikanten Gefährdungen, Gefährdungssituationen und Gefährdungsereignisse im Zusammenhang mit kraftbetätigten Toren, die wie vorgesehen oder bei vorhersehbarem Missbrauch verwendet werden. Alle Phasen des Lebenszyklus der Maschinen einschließlich der Phasen, in denen die Maschinen transportiert, montiert, demontiert, außer Betrieb gesetzt und entsorgt werden, werden in diesem Norm-Entwurf behandelt. Dieser europäische Norm-Entwurf gilt nicht für: - Schleusen- und Hafentore; - Aufzugstüren oder -tore; - Türen in Fahrzeugen; - Tresortüren; - Türen und Tore zum Einsperren von Tieren, es sei denn, sie befinden sich am Rande eines Geländes; - textile Theatervorhänge; - sich horizontal bewegende kraftbetätigte Tore, die vorwiegend für die Nutzung durch Fußgänger vorgesehen sind; - Türen oder Tore außerhalb der Reichweite von Personen (zum Beispiel Krantore); - Eisenbahnschranken; - Abschlüsse, die ausschließlich für die Verwendung durch Fußgänger vorgesehen sind; - ausschließlich für Fahrzeuge verwendete Schranken auf Autobahnen. Dieser europäische Norm-Entwurf gilt nicht für spezifische Anforderungen an Geräusche, die durch kraftbetätigte Türen, Tore und Schranken verursacht werden, die zum Einbau in Bereichen, zu denen Fußgänger Zugang haben, vorgesehen sind und deren Hauptzweck der sichere Zugang von Waren und Fahrzeugen mit Begleitperson oder Fahrer zu industriellen oder gewerblichen Anlagen oder zu Wohnanlagen ist, da die Geräuschemission nicht als signifikante Gefahr betrachtet wird. Dieser europäische Norm-Entwurf gilt nicht für Maschinen, die vor dem Datum der Veröffentlichung dieser Norm hergestellt wurden.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 005-09-01 AA - Türen, Tore, Fenster, Abschlüsse, Baubeschläge und Vorhangfassaden (SpA zu CEN/TC 33 und ISO/TC 162) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 33/WG 5 - Tore 

Ausgabe 2019-07
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 75,40 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dr.-Ing.

Tristan Herbst

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2514
Fax: +49 30 2601-42514

Ansprechpartner kontaktieren