NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

2018-09-14

Aufruf zur Teilnahme an Validierungsringversuch

bezüglich organischer Substanzen in Eluaten von Bauprodukten

Die EU-Bauproduktenverordnung (BauPVO) legt insgesamt 7 Grundanforderungen an Bauwerke fest. Für die Umsetzung von Grundanforderung 3 „Hygiene, Gesundheit und Umweltschutz“ in den harmonisierten Bauproduktennormen ist es notwendig einheitliche Prüfverfahren für die Freisetzung gefährlicher Stoffe festzulegen. Die Normung der entsprechenden Prüfverfahren findet in CEN/TC 351 „Bewertung der Freisetzung gefährlicher Stoffe aus Bauprodukten“ statt. Zunächst wurden für die Prüfverfahren vorbereitende Technische Spezifikationen (CEN/TS) erarbeitet. Ziel ist es diese Spezifikationen anschließend in Europäische Normen zu überführen. Dafür ist es notwendig die Präzision der Prüfverfahren in einem europäischen Ringversuch zu valideren. Ein entsprechender Validierungsringversuch für die Technischen Spezifikationen

  • CEN/TS 16637-2, Bauprodukte - Bewertung der Freisetzung von gefährlichen Stoffen - Teil 2: Horizontale dynamische Oberflächenauslaugprüfung, 
  • CEN/TS 16637-3, Bauprodukte - Bewertung der Freisetzung von gefährlichen Stoffen - Teil 3: Horizontale Perkolationsprüfung im Aufwärtsstrom,
  • CEN/TS 17331, Bauprodukte: Bewertung der Freisetzung von gefährlichen Stoffen - Gehalt an organischen Stoffen - Extraktions- und Analyseverfahren
  • CEN/TS 17332, Bauprodukte: Bewertung der Freisetzung von gefährlichen Stoffen - Analyse von organischen Stoffen in Eluaten

befindet sich derzeit in Vorbereitung. Die Durchführung des Ringversuchs erfolgt durch das Joint Research Center der Europäischen Kommission in Geel, Niederlande. Alle Labore, die an einer Teilnahme an dem Validierungsringversuch interessiert sind, sind aufgefordert Kontakt zu den Organisatoren des Ringversuchs, Herrn Dr. Thomas Linsinger und Frau Silvia Garcia Ruiz (siehe Aufruf zur Teilnahme), aufzunehmen.