NA 002

DIN-Normenausschuss Beschichtungsstoffe und Beschichtungen (NAB)

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN ISO 10927
Kunststoffe - Bestimmung der Molmasse und Molmassenverteilung von polymeren Species durch matrixunterstützte Laser-Desorptions/Ionisations-Flugzeit-Massenspektrometrie (MALDI-TOF-MS) (ISO 10927:2011); Deutsche Fassung EN ISO 10927:2011

Titel (englisch)

Plastics - Determination of the molecular mass and molecular mass distribution of polymer species by matrix-assisted laser desorption/ionization time-of-flight mass spectrometry (MALDI-TOF-MS) (ISO 10927:2011); German version EN ISO 10927:2011

Einführungsbeitrag

Die Molmasse und Molmassenverteilung eines synthetischen Polymers sind wesentliche Eigenschaften, die durch die Polymerisation entstanden sind. Sie haben eine große Bedeutung in Grundlagenforschung, Prozess- und Produktanwendungen und werden für die Qualitätskontrolle von Polymeren und für Spezifikationen im Handel mit Polymeren benötigt. Die Vergleichbarkeit von MALDI-TOF-MS-Ergebnissen verschiedener Laboratorien kann durch standardisierte Messbedingungen sowie identische Proben- und Matrixpräparation sichergestellt werden. Die Einordnung der MALDI-TOF-MS als ein gleichberechtigtes (genormtes) Verfahren in Bezug auf andere etablierte Verfahren zur Charakterisierung von Polymeren kann wichtige Impulse für eine steigende Anwendung von MALDI-TOF-MS geben. Die Norm legt ein allgemeines Verfahren zum Bestimmen der mittleren Molmasse und der Molmassenverteilung von Polymeren in einem Molmassenbereich von 2 000 g/mol bis 20 000 g/mol durch die matrixunterstützte Laser-Desorptions/Ionisations-Flugzeit-Massenspektrometrie (MALDI-TOF-MS) fest. Die mittleren Molmassen und Massenverteilungen werden über eine Kalibrierkurve berechnet, die mit Hilfe von synthetischen und/oder Biopolymeren erstellt wird. Daher handelt es sich um eine relative Methode. Das Verfahren ist nicht für Polyeolefine oder Polymere mit einer Polydispersität > 1,2 anwendbar. Für diese Norm ist das Gremium NA 002-00-02-03 AK "Gelpermeationschromatographie" im DIN zuständig.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 55674:2006-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) der Text von ISO 10927 wurde unverändert übernommen; b) die Norm-Nummer wurde von DIN 55674 in DIN EN ISO 10927 geändert; c) die Molmasse im Anwendungsbereich wurde geändert; d) die Herstellung von Biopolymer/Matrix-Lösungen wurde neu aufgenommen.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 002-00-02-03 AK - Gelpermeationschromatographie 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 139 - Lacke und Anstrichstoffe 

Ausgabe 2011-07
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 69,20 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Chem.-Ing.

Bernd Reinmüller

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2447
Fax: +49 30 2601-42447

Ansprechpartner kontaktieren