NA 052

DIN-Normenausschuss Automobiltechnik (NAAutomobil)

DIN SPEC

DIN CEN/TS 17380; DIN SPEC 70045:2019-12
Intelligente Verkehrssysteme - Urbane ITS - Steuerung in einer 'kontrollierten Zone' unter Verwendung von C-ITS; Englische Fassung CEN/TS 17380:2019

Titel (englisch)

Intelligent transport systems - Urban-ITS - 'Controlled Zone' management for UVARs using C-ITS; English version CEN/TS 17380:2019

Verfahren

Vornorm

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument ist Teil einer Normenreihe bezogen auf städtische IVS. Einen Überblick über städtische IVS-Anforderungen erhält man in DIN CEN/TR 17143. Verkehrsmanagement in einer 'kontrollierten Zone' ist wenigstens aus den folgenden Gründen relevant: - Fortbewegung von Fahrzeugen in Städten zu Stoßzeiten verursachen Verkehrsstauungen und Überfüllungen im öffentlichen Verkehr und möchten deshalb von der Gesetzgebung für einen verbesserten Verkehrsfluss kontrolliert werden. - Da Städte weiter anwachsen werden, werden Problemfelder wie Luftverschmutzung und Staus stärkere Beachtung finden. Auch wenn Fahrzeuge nicht die einzigen Umweltverschmutzer sind, werden sie neben der Verwendung von Klimaanlagen, Zentralheizungssystemen, Fabriken sowie Kohle- und Holzverbrennung, als Quelle der Verschmutzung gesehen. Eine kontrollierte Zone ist die Verfügung für eine Verkehrsbeschränkung bezogen auf eine temporäre oder permanente Regulierung einer definierten Zone. Die Methodologie, die in diesem Dokument festgelegt ist, bezieht sich auf 'Geofencing', im Allgemeinen die Einrichtung einer virtuellen geografischen Grenze, als Teil einer Zufahrtssteuerung und eines Überwachungssystems.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 052-00-71-17 GAK - Urbane ITS 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 278/WG 17 - Ad hoc Gruppe U-ITS 

Ausgabe 2019-12
Originalsprache Englisch
Preis ab 75,60 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Eric Wern

Behrenstr. 35
10117 Berlin

Tel.: +49 30 897842-323

Ansprechpartner kontaktieren