NA 134

VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss

Norm-Entwurf [NEU]

DIN ISO 23032
Meteorologie - Bodengebundene Fernmessung von Wind - Windprofilmessradar (ISO/DIS 23032:2020); Text Deutsch und Englisch

Titel (englisch)

Meteorology - Ground-based remote sensing of wind - Radar wind profiler (ISO/DIS 23032:2020); Text in German and English

Einführungsbeitrag

Ein Radar-Windprofiler, auch Windprofilradar, Wind-Profiler, Atmosphärenradar oder Clear-Air-Doppler-Radar (im Folgenden mit WPR abgekürzt) genannt, ist ein Instrument, das Höhenprofile der Windgeschwindigkeit in klarer Luft misst. Das WPR erfasst die Echos, die durch Störungen des Radiobrechungsindexes erzeugt werden, mit einer Skala, die der Hälfte der Radarwellenlänge entspricht (das heißt der Bragg-Skala). Der Mechanismus der Streuung von Radiowellen in klarer Luft wurde in den 1960er Jahren theoretisch und experimentell analysiert. Seit den 1970er Jahren wurden großformatige Doppler-Radare zur Beobachtung von Wind und Turbulenzen in der Mesosphäre, Stratosphäre und der Troposphäre (MST-Radare) entwickelt. Dank ihrer Fähigkeit, Wind und Turbulenzen mit ausgezeichneter Zeit- und Höhenauflösung zu messen, haben sie einen großen Beitrag zur Beschreibung und Klärung der dynamischen Prozesse in der Atmosphäre geleistet.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 134-02-01-22 UA - Bodengebundene Fernmessung meteorologischer Größen 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 146/SC 5/WG 8 - Radar-Windprofiler 

Ausgabe 2020-10
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 188,51 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Anna Pellmann

VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf

Tel.: +49 211 6214-243

Ansprechpartner kontaktieren