NA 134

VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss

Projekt

Außenluft - Messverfahren zur Bestimmung von Benzolkonzentrationen - Teil 1: Probenahme mit einer Pumpe und anschließende Thermodesorption und Gaschromatographie

Kurzreferat

Dieses Dokument gibt eine Anleitung zur Messung von Benzol in Luft durch Probenahme mit einer Pumpe, anschließende Thermodesorption und Analyse mittels Kapillar-Gaschromatographie. Das Messverfahren ist zur Überwachung des aktuellen europäischen Jahresgrenzwerts für Benzol geeignet. Es ist anwendbar im Konzentrationsbereich von etwa 0,5 µg/m3 bis 50 µg/m3. Die Luftproben werden über Zeiträume von wenigen Stunden bis zu sieben Tagen gesammelt. Die obere Grenze wird durch die Sorptionskapazität des Sorptionsmittels und den linearen dynamischen Bereich des Gaschromatographen, die untere Grenze durch den Rauschpegel des Detektors, den Benzolblindwert und störende Artefakten auf dem Sorptionsmittel bestimmt. Die Nachweisgrenze liegt bei etwa 1/10 der unteren Grenze des Messbereichs. Dieses Dokument behandelt sowohl die einfache als auch sequenzielle Probenahme von Benzol.

Beginn

2021-10-06

WI

00264223

Geplante Dokumentnummer

DIN EN 14662-1 rev

Projektnummer

13402136

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 134-04-02-01 UA - Messen organischer Verbindungen (I) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 264/WG 12 - Außenluft - VOCs/SO2/NO2/O3/CO 

Vorgänger-Dokument(e)

Luftbeschaffenheit - Standardverfahren zur Bestimmung von Benzolkonzentrationen - Teil 1: Probenahme mit einer Pumpe mit anschließender Thermodesorption und Gaschromatographie; Deutsche Fassung EN 14662-1:2005
2005-08

Kaufen beim Beuth Verlag

Ihr Kontakt

Dr. rer. nat.

Norbert Höfert

VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf

Tel.: +49 211 6214-432
Fax: +49 211 6214-157

Zum Kontaktformular