NA 134

VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss

Norm

DIN ISO 28902-2
Luftqualität - Umweltmeteorologie - Teil 2: Bodengebundene Fernmessung des Windes mittels heterodyn gepulstem Doppler-Lidar (ISO 28902-2:2017)

Titel (englisch)

Air quality - Environmental meteorology - Part 2: Ground-based remote sensing of wind by heterodyne pulsed Doppler lidar (ISO 28902-2:2017)

Einführungsbeitrag

Die Internationale Norm DIN ISO 28902-2 legt Anforderungen und Leistungsprüfverfahren für die Verwendung von gepulsten, mit Überlagerungsempfang arbeitenden Doppler-Lidar-Systemen zur Bestimmung des atmosphärischen Windes (Radialwindgeschwindigkeit) fest. DIN ISO 28902-2 kann für die folgenden Einsatzgebiete angewendet werden: Überwachung der Luftverschmutzungsausbreitung; Routinemessungen von Windprofilen an meteorologischen Stationen; Wetterberatung, zum Beispiel für Flüge, Flughafensicherheit, Marineeinsätze, Ölplattformen; Windkraftausbeute, zum Beispiel Anlagenbewertung, Bestimmung der Leistungskennlinien. DIN ISO 28902-2 richtet sich an Hersteller sowie an Institute, die die Konformität der Systeme prüfen und zertifizieren. Es werden auch Empfehlungen für den adäquaten Einsatz dieser Geräte durch den Anwender gegeben. DIN ISO 28902-2 wurde im ISO/TC 146 "Luftbeschaffenheit", SC 5 "Meteorologie", unter intensiver Mitwirkung deutscher Experten in der WG 6 "Lidar" (Obmannschaft: AFNOR, Sekretariat: DIN) erstellt.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 134-02-01-22 UA - Bodengebundene Fernmessung meteorologischer Größen 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 146/SC 5/WG 6 - Lidar 

Ausgabe 2018-08
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 125,30 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Frau Dr. rer. nat.

Julia Nickel-Kuhn

VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf

Tel.: +49 211 6214-927

Ansprechpartner kontaktieren