NA 134

VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss

Norm

DIN EN 13284-2
Emissionen aus stationären Quellen - Ermittlung der Staubmassenkonzentration bei geringen Staubkonzentrationen - Teil 2: Qualitätssicherung für automatische Messeinrichtungen; Deutsche Fassung EN 13284-2:2017

Titel (englisch)

Stationary source emissions - Determination of low range mass concentration of dust - Part 2: Quality assurance of automated measuring systems; German version EN 13284-2:2017

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt Anforderungen an die Kalibrierung und Validierung (QAL2), an die laufende Qualitätssicherung beim Betrieb (QAL3) und die jährliche Funktionsprüfung (AST) von automatischen Messeinrichtungen (AMS) fest, die zur Überwachung von Staubemissionen eingesetzt werden, um die Einhaltung von Emissionsgrenzwerten (ELV) unterhalb von 50 mg/m3 bei Normbedingungen nachzuweisen. Sie behandelt insbesondere Messungen in feuchten Abgasen und bei niedrigen Konzentrationen. Dieses Dokument basiert auf der EN 14181 und ist nur in Verbindung mit der EN 14181 anwendbar. Dieses Dokument ist anwendbar durch direkten Vergleich mit dem Standardreferenzverfahren (SRM) nach EN 13284-1. Die überarbeitete Fassung der EN 13284-2:2004 enthält Korrekturen und Anpassungen an neuere Normen. Dazu zählen insbesondere: - Die Prüfkriterien für die QAL1 wurden im Anwendungsbereich gestrichen, da die Mindestanforderungen für Staubmesseinrichtungen in EN 15267-3 festgelegt sind. Abschnitt 5 der EN 13284-2:2004 wurde entsprechend gestrichen.  - Ein Abschnitt zu Symbolen und Abkürzungen wurde hinzugefügt. - Der Abschnitt 6 wurde an die Struktur von Abschnitt 6 der EN 14181:2014 angepasst. - Details zur Funktionskontrolle von Staubmesseinrichtungen wurden hinzugefügt.  - Die Entscheidungskriterien zur Verringerung der Anzahl der Vergleichsmessungen wurden geändert.  - Ein Abschnitt zur Behandlung von SRM-Messwerten unterhalb der Bestimmungsgrenze wurde hinzugefügt.  - Der Abschnitt über halbflüchtige Stoffe wurde überarbeitet. Anforderungen an die Probenahmetemperatur des SRM wurden hinzugefügt.  - Anforderungen an die Verwendung von verschiedenen Messbereichen wurden hinzugefügt.  - Der gültige Kalibrierbereich darf auf 50 % des Emissionsgrenzwerts für den Tagesmittelwert erweitert werden, falls das Vorliegen einer linearen Kalibrierfunktion nachgewiesen wurde und das ermittelte Bestimmheitsmaß mindestens 0,80 beträgt. - Falls die Variabilitätsprüfung auf Grund des Einflusses von halbflüchtigen Komponenten nicht bestanden wird, dürfen andere Konventionen für die SRM-Temperatur nach EN 13284-1:2017, Anhang H verwendet werden. Dies ist im Kalibrierbericht anzugeben.  - Die Bedingungen für die Verringerung der Zahl der Vergleichsmessungen wurden geklärt.  - Ein informativer Anhang zur Konfiguration von extraktiven Staubmesseinrichtungen wurde hinzugefügt. - Ein informativer Anhang zu Verfahren für die Erweiterung des Kalibrierbereichs durch Änderung der Staubkonzentration wurde hinzugefügt. - Die Symbole der quadratischen Regression wurden an die Notation der EN 14181 angepasst.  - Ein informativer Anhang zur Konfiguration von AMS bei Massekonzentrationen unterhalb der Bestimmungsgrenze des SRM wurde hinzugefügt. - Ein informativer Anhang zu signifikanten technischen Änderungen wurde hinzugefügt. Diese Europäische Norm richtet sich insbesondere an Prüflaboratorien, die Standardreferenzverfahren im Rahmen wiederkehrender Messungen einsetzen, an Hersteller von entsprechenden Messeinrichtungen, an Anlagenbetreiber und an Aufsichtsbehörden. Diese Europäische Norm behandelt insbesondere Aspekte des Umweltschutzes und der Qualitätskontrolle bei der Emissionsüberwachung. Für diese Norm ist das Gremium NA 134-04-01-09 UA "Staubmessung in strömenden Gasen" bei DIN zuständig.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 13284-2:2004-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Abschnitt 1: die Prüfkriterien für die QAL1 wurden im Anwendungsbereich gestrichen, da die Mindestanforderungen für Staubmesseinrichtungen in EN 15267-3 festgelegt sind. Abschnitt 5 der EN 13284-2:2004 wurde entsprechend gestrichen; b) Abschnitt 4: ein Abschnitt zu Symbolen und Abkürzungen wurde hinzugefügt; c) Abschnitt 6: der Abschnitt wurde an die Struktur von Abschnitt 6 der EN 14181:2014 angepasst; d) Abschnitt 6.2: Details zur Funktionskontrolle von Staubmesseinrichtungen wurden hinzugefügt; e) Abschnitt 6.3.1: die Entscheidungskriterien zur Verringerung der Anzahl der Vergleichsmessungen wurden geändert; f) Abschnitt 6.3.3: ein Abschnitt zur Behandlung von SRM-Messwerten unterhalb der Bestimmungsgrenze wurde hinzugefügt; g) Abschnitt 6.3.4: der Abschnitt über halbflüchtige Komponenten wurde überarbeitet. Anforderungen an die Probenahmetemperatur des SRM wurden hinzugefügt; h) Abschnitt 6.4.1.1: Anforderungen an die Verwendung von verschiedenen Messbereichen wurden hinzugefügt; i) Abschnitt 6.5: der gültige Kalibrierbereich darf auf 50 % des Emissionsgrenzwerts für den Tagesmittelwert erweitert werden, falls das Vorliegen einer linearen Kalibrierfunktion nachgewiesen wurde und das ermittelte Bestimmheitsmaß mindestens 0,80 beträgt; j) Abschnitt 6.7: falls die Variabilitätsprüfung auf Grund des Einflusses von halbflüchtigen Komponenten nicht bestanden wird, dürfen andere Konventionen für die SRM-Temperatur nach EN 13284-1:2017, Anhang H, verwendet werden. Dies ist im Kalibrierbericht anzugeben; k) Abschnitt 8: die Bedingungen für die Verringerung der Zahl der Vergleichsmessungen wurden geklärt; l) Anhang B: ein informativer Anhang zur Konfiguration von extraktiven Staubmesseinrichtungen wurde hinzugefügt; m) Anhang D: ein informativer Anhang zu Verfahren für die Erweiterung des Kalibrierbereichs durch Änderung der Staubkonzentration wurde hinzugefügt; n) Anhang E: die Symbole der quadratischen Regression wurden an die Notation der EN 14181 angepasst; o) Anhang F: ein informativer Anhang zur Konfiguration von AMS bei Massekonzentrationen unterhalb der Bestimmungsgrenze des SRM wurde hinzugefügt; p) Anhang G: ein informativer Anhang zu signifikanten technischen Änderungen wurde hinzugefügt.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 134-04-01-09 UA - Staubmessung in strömenden Gasen 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 264/WG 5 - Emissionen – Gesamtstaub bei niedrigen Konzentrationen 

Ausgabe 2018-02
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 103,00 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dr. rer. nat.

Rolf Kordecki

VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf

Tel.: +49 211 6214-410
Fax: +49 211 6214-157

Ansprechpartner kontaktieren