NA 134

VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss

Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN 17389
Emissionen aus stationären Quellen - Verfahren zur Qualitätssicherung und Qualitätslenkung von automatischen Geräten zur Überwachung von Staubabscheidern; Deutsche und Englische Fassung prEN 17389:2019

Titel (englisch)

Stationary source emissions - Quality assurance and quality control procedures for automated dust arrestment plant monitors; German and English version prEN 17389:2019

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt die Verfahren zur Qualitätssicherung und Qualitätslenkung von automatischen Geräten zur Überwachung von Staubabscheidern fest. Dieses Dokument gilt für zwei Arten von Geräten, die üblicherweise zum Zwecke der Überprüfung von Staubabscheidern eingesetzt werden: - Staubmonitore zur Filterkontrolle, die in Einheiten der Massenkonzentration (zum Beispiel mg/m3) eingestellt werden können und zur Überprüfung von Staubabscheidern eingesetzt werden; - Leckagemonitore zur Filterkontrolle, die Änderungen des Emissionsniveaus oder der Höhe der durch den Reinigungsprozess des Staubabscheiders verursachten Staubspitzen anzeigen. Dieses Dokument gilt für Geräte, die nach den Anforderungen der EN 15859 zertifiziert sind. Dieses Dokument liefert Informationen über die Einstellung, die laufende Qualitätssicherung (mit internen Überprüfungen des Null- und Referenzpunkts) und die jährliche Funktionsprüfung der Geräte. Dies stellt sicher, dass die Geräte Informationen liefern, die einen Nachweis erlauben, dass der Staubabscheider korrekt arbeitet und die Staubemissionen auf die festgelegten Niveaus beschränkt. Die Einstellung des Alarmpunkts von Staubmonitoren zur Filterkontrolle erfolgt durch Vergleichsmessungen mit dem Standardreferenzverfahren nach EN 13284-1. Dieses Dokument legt die Einrichtung von Leckagemonitoren zur Filterkontrolle fest, die zur Anzeige einer Signaländerung aufgrund einer Verschlechterung des Betriebs des Staubabscheiders verwendet werden. Dieses Dokument richtet sich insbesondere an Prüflaboratorien, die automatische Geräte zur Überwachung von Staubabscheidern konfigurieren und deren Funktion regelmäßig überprüfen, an Hersteller von entsprechenden Messgeräten, an Anlagenbetreiber und an Aufsichtsbehörden. Dieses Dokument behandelt insbesondere Aspekte des Umweltschutzes und der Qualitätskontrolle bei der Emissionsüberwachung. Für diesen Norm-Entwurf ist das Gremium NA 134-04-01-09 UA "Staubmessung in strömenden Gasen" bei DIN zuständig.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 134-04-01-09 UA - Staubmessung in strömenden Gasen 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 264/WG 5 - Emissionen – Gesamtstaub bei niedrigen Konzentrationen 

Ausgabe 2019-05
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 82,60 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dr. rer. nat.

Rolf Kordecki

VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf

Tel.: +49 211 6214-410
Fax: +49 211 6214-157

Ansprechpartner kontaktieren